Digital Women – mit mehr Frauen in Fach- und Führungspositionen punkten

Wann:
18. Juli 2019 um 16:30 – 20:00
2019-07-18T16:30:00+02:00
2019-07-18T20:00:00+02:00
Wo:
Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank
Ludwigstraße 13
80539 München
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Dr. Gabriele Lüke, IHK Muc-Obb
089 5116-1174‎

In Kooperation mit der IHK München-Oberbayern geht die Reihe Winning Digital Women in das zweite Jahr:

 

Digitalisierung und Globalisierung fordern die Unternehmen vielfach heraus. Um sie zu meistern müssen sie ihre Unternehmenkulturen modifizieren. Nicht zuletzt geht es um mehr Diversity und Frauen auf Fach- und Führungsebene. Die IHK-Afterwork-Reihe „Digital Women“, die wir in Kooperation mit dem Businessnetzwerk Digital Media Women anbieten, knüpft hier an und stellt Unternehmerinnen, Unternehmern und Personalern vielfältige Best-Practice-Ansätze und Methoden vor, die helfen, das Potenzial von Frauen besser als bisher zu erschließen und zu nutzen.

 

Impulse für eine gendergerechte Personalarbeit

Diesmal geht es in der Keynote und im Best-Practice-Beispiel der Deutschen Bundesbank um eine gendergerechte Unternehmenskultur. Was können Unternehmen beziehungsweise Institutionen tun, damit eine solche entsteht? Wo sind praktische Hebel? Und – als Blick in die Zukunft – wie wirkt sich die zunehmende Nutzung von künstlicher Intelligenz auf die Gendergerechtigkeit in Gesellschaft und Unternehmen aus? Zum Abschluss laden wir zum Dialog mit Studentinnen verschiedener Münchner Hochschulen ein – welche Erwartungen haben junge Frauen heute an ihre Arbeitgeber?

16:30 Uhr‎     Eintreffen der Teilnehmer

17:00 Uhr‎     Begrüßung

Elfriede Kerschl, IHK für München und Oberbayern

Karl Schnitzler, Vertreter des Präsidenten  Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank

 

17:15 Uhr‎     Best-Practice

 Deutsche Bundesbank

Karl Schnitzler, Vertreter des Präsidenten Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank

Frau Constanze Heindl, Referatsleiterin Laufende Aufsicht 1

 

18:00 Uhr‎     Impulsvortrag: Künstliche Intelligenz, künstliche Werte? Wie KI Unternehmenskulturen verändert

Prof. Dr. Martina Schraudner, Vorstandsmitglied, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften ‎‎

18:30 Uhr‎     Austausch

Was macht Arbeitgeber heute attraktiv? Welche Rolle spielt die Haltung von Führungskräften für mehr Chancengerechtigkeit?

‎‎19:00‎ Uhr     Ausklang und Netzwerken bei einem Imbiss ‎

Beate Mader, Foto: Simone Naumann

Seit 2005 Selbstständig als Kommunikationsberaterin und strategischer Businesscoach für Positionierung bei Beate Mader VISION³. Regional vernetzt über das WirtschaftsForum Oberland e.V., GO Business und dem Regionalausschuß der IHK. Ausgezeichnet als IHK-Role Model Unternehmerin 2017. Bei den Digital Media Women seit 2014 aktiv im Regionalteam München. 2016 -2018 Head of externe Kommunikation der #DMW. Begeisterte Live Berichterstattungen mit Foto, Sketchnote, Video, Twitter. Privat: Pferde, Schottland und meine Heimat im Süden von München.