#DMWmuc Themenabend #DMWcheck Digitale Transformation „Diversity – Key to success?!“

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
16. Mai 2018 um 19:00 – 22:00
2018-05-16T19:00:00+02:00
2018-05-16T22:00:00+02:00
Wo:
BSH Hausgeräte GmbH
Carl-Wery-Straße 34 Gebäude C (bitte Ausschilderung folgen)
81739 München
Preis:
Kostenlos

#DMWcheck Digitale Transformation

Diversity – Key to success?!

  • Paneldiskussion auf englisch –

Für uns #DMW (Digital Media Women) gehört es zu den Grundwerten und zu unserer Vision, dass wir an die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern glauben. Diversität, also Vielfalt, besteht für uns nicht nur daraus, Frauen zu fördern, sondern mit Männern die Sichtweise und das System zu verändern. Wir sind davon überzeugt, dass die Digitale Transformation nur mit einer positiven Einstellung zum Thema Diversity erfolgreich sein kann. Wenn wir als „Frauen-Verein“ einmal nicht mehr notwendig sind, dann haben wir es geschafft.

Studien belegen: Diversität und Innovationskraft gehen Hand in Hand und sind die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg in digitalen Zeiten. Was die Praxis zeigt: Ein Chief Diversity Officer schafft noch keine Vielfalt. Es braucht starke Vorbilder in den Organisationen und eine Organisationskultur, die Vielfalt aushält und fördert. Bei den Digital Media Women setzen wir uns täglich dafür bei Wirtschaft, Medien und Politik ein.

Ist nun Vielfalt der Schlüssel zum Erfolg der Digitalen Transformation? Wir haben uns sehr kompetente Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner zu unserem Firmen-Fördermitglied BSH Hausgeräte GmbH eingeladen, die unter anderem Hausgeräte unter den Marken Bosch, Siemens, Gaggenau und Neff herstellt, eingeladen. Wir werden unter der Moderation unserer #DMW Vorständin Maren Martschenko verschiedene Thesen beleuchten.

  • Welche Chancen haben Frauen durch die Digitale Transformation?
  • Kann Digitale Transformation nur mit gelebter Diversity erfolgreich sein?
  • Braucht es „weibliche“ Softskills für erfolgreiche Digitale Transformation?
  • Welche Vor- und Nachteile bringt die Digitale Transformation für die Diversity einer Organisation?

Unser Panel:

Eva Christensen

Head of Corporate Digital Transformation Office bei BSH

Eva Christensen ist seit 2011 bei BSH in verschiedenen Funktionen. Nach ihrem Studium “political sience, business administration & civil law“ arbeitete sie in der Beratung. Sie hat zwei Kinder, macht gerne Sport und liebt Musik.

„Transforming a company is a real team effort – and the key to success is mutual respect for the contribution of others in this journey”

Barbara Lutz

Gründerin Frauen-Karriere-Index

1994 bis 2006 unterschiedlichen Managementpositionen in internationalen Unternehmen
2006 bis 2012 in einem deutschen DAX 30 Unternehmen
2012 Gründung Frauen-Karriere-Index (FKi) mit Förderung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Jugend und Frauen.

Nach 5 Jahren FKi wissen wir nun, dass Unternehmen mit Commitment und den richtigen Rahmenbedingungen und strukturellen Maßnahmen nachweislich und signifikant mehr Frauen in Führung bringen können. Diese Unternehmen haben zudem eine transparentere und offenere Struktur und sind viel besser auf die Herausforderungen der Digitalisierung und Transformation vorbereitet. Besonders wichtig ist mir aber der Austausch mit Frauen, welche Ihre Karriere planen und die ich mit den Befunden und Erkenntnissen aus der FKi-Erhebungen unterstützen kann.

Weitere Panelteilnehmer folgen…

Moderation:

Maren Martschenko

freiberufliche Markenberaterin für Solopreneure, Startups und den kleineren Mittelstand

  1. Vorsitzende des Digital Media Women e.V.

DETAILS ZUM THEMENABEND

Was: #DMWcheck Digitale Transformation
Wann: Mittwoch, 16. Mai 2018, Einlass: 18:00, Start: 19 Uhr

Wo: BSH Hausgeräte GmbH, Gebäude C (bitte Ausschilderung folgen), Carl-Wery-Straße 34, 81739 Munich

Fotos: Foto- und Videoaufnahmen, die während des Events entstehen, werden von uns veröffentlicht. Als Gast der Veranstaltung akzeptierst du die Veröffentlichung.

DANKE

Wir bedanken uns für die Location & Verpflegung bei unserem #DMW Firmen-Förder-Mitglied BSH Hausgeräte GmbH

Seit 2005 Selbstständig als Kommunikationsberaterin und strategischer Businesscoach für Positionierung bei Beate Mader VISION³. Regional vernetzt über das WirtschaftsForum Oberland e.V., GO Business und dem Regionalausschuß der IHK. Ausgezeichnet als IHK-Role Model Unternehmerin 2017. Bei den Digital Media Women seit 2014 aktiv im Regionalteam München. Seit 2016 Head of externe Kommunikation der #DMW. Begeisterte Live Berichterstattungen mit Foto, Sketchnote, Video, Twitter. Privat: Pferde, Schottland und meine Heimat im Süden von München.