#DMWxRuhr meets visibleRuhr – die Kultur lebendiger Organisationen

Wann:
8. November 2018 um 19:00 – 22:00
2018-11-08T19:00:00+01:00
2018-11-08T22:00:00+01:00
Wo:
Wasserturm des Dortmunder Südbahnhof
Heiliger Weg 60
44135 Dortmund
Preis:
ab 18 Euro
Kontakt:
Katja Kohlstedt - visibleRuhr eG

#DMWxRuhr meets visibleRuhr – die Kultur lebendiger Organisationen

In Dortmund findet vom 5. – 9. November 2018 zum zweiten Mal die Digitale Woche Dortmund statt. Von der Wirtschaftsförderung initiiert und koordiniert wird es in diesem Jahr rund 80 Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung geben. Davon wird über ein Viertel von visibleRuhr eG, der Unternehmer_innengenossenschaft zur Gestaltung der Digitalen Transformation, angeboten. Mitglieder und Mitgliedsunternehmen der Genossenschaft sind ein Zusammenschluss vielfältigster Dienstleistungen sowohl aus dem IT-Bereich als auch der Kreativwirtschaft.

 

Im Rahmen des Thementages „Digitale Transformation“ ist visibleRuhr eG Gastgeberin des Themenabends der #DMWxRuhr, bei dem der Aspekt der kulturellen Transformation, die mit der beständig sich beschleunigenden Veränderung durch technologische Entwicklung eng einhergeht, beleuchtet werden wird. Viele Parallelen in Bezug auf die Organisationskultur werden bei genauerer Betrachtung der Digital Media Women und visibleRuhr deutlich. Diese werden an diesem Abend anhand von Impulsvorträgen und einer Fishbowl-Diskussion sichtbar gemacht und auf ihre Bedeutung für erfolgreiches gesellschaftliches wie wirtschaftliches Wirken erörtert. Die Basis beider Organisationen ist nämlich eine gelebte Netzwerkökonomie. Es wird eine Kultur gepflegt, die auf Mitmachen, Selbstorganisation und Zusammenwirken beruht. Wie bedeutsam und wirkungsvoll diese gelebte Kultur für den Erfolg von Organisationen in Zeiten beständigen und beschleunigten Wandels ist, wird anhand von Beispielen gezeigt.

Vorträge

  • Brigitte Schröder: Evolutionäre Führung von Selbstorganisation im modernen Ehrenamt – Vorbild für die Arbeitswelt der Zukunft?
  • Katja Kohlstedt: Gemeinsam wirken erhöht die Wirksamkeit – Prinzipien für eine erfolgreich gelebte Netzwerkökonomie
  • Ute Blindert: Auf der Suche nach „Role models“! – Was Unternehmen bei der #30mit30-Kampagne der Digital Media Women gewinnen können
  • Moderation: Inés Carrasco

 

Brigitte Schröder (Foto: Teresa Rothwangl)

Brigitte Schröder (Foto: Teresa Rothwangl)

Brigitte Schröder begleitet als selbstständige Unternehmens- und Wirtschaftsberaterin Menschen auf ihren Karrierewegen, Unternehmer der Medienbranche, Kreative, Künstler sowie Start-ups in der Selbstständigkeit sowie Organisationen in Aufbau- und Veränderungsprozessen. Als Diplom-Volkswirtin bringt sie das notwendige Know-how für die harten Fakten mit. Als systemisch ausgebildete Beraterin und Coach weiß sie aber auch, wie wichtig die persönliche Entwicklung und die Kulturgestaltung ist und fördert diese. Bei den #DMW engagiert sie sich im Kölner Quartier mit Schwerpunkten in Entrepreneurship, Führungs- und Kulturthemen, zukünftige Arbeits- und Lernformen sowie zum Thema Selbstorganisation.

 

 

Ute Blindert, Foto: Tanja Deuß, knusperfarben

Ute Blindert wohnt und arbeitet als Autorin und Speakerin in Köln. Ihr Thema: Netzwerken in digitalen Zeiten für Karriere und Recruiting – denn irgendwie müssen doch die richtigen Menschen zu einander finden! Darüber schreibt sie Bücher („Per Netzwerk zum Job“, Campus 2015, „157 Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch“, Business Village 2017) sowie ins Internet (u.a. für BILANZ.de, featured und als Herausgeberin von karriereletter.de und businessladys.de). Sie hält Vorträge und moderiert Veranstaltungen, vornehmlich zu Karriere- und Digitalthemen, sowie BarCamps. Bis Sommer 2018 war sie lange Jahre Finanzvorstand der Digital Media Women e.V..

 

Katja Kohlstedt (Foto: Anke Sundermeier)

Katja Kohlstedt ist Freie Autorin und Philosophin. Ihr Thema: Chancen der Digitalen Transformation für Mensch und Gesellschaft. Auf ihrem Blog Perspektiven-im-Wandel.de stellt sie die Möglichkeiten des technologischen Fortschritts heraus, um so eine positive Perspektive auf Zukunft in den Fokus zu rücken. Als Bildungswissenschaftlerin und Betriebswirtin betrachtet sie sowohl Mensch als auch Organisation. “Alles Beobachtbare hat zwei Seiten. Ich texte Brücken” ist ihr Motto. Bei den #DMW engagiert sie sich seit Mai 2017 im Organisationsteam zur Bildung eines Quartiers im Ruhrgebiet. Seit Februar 2018 ist sie Mitglied von visibleRuhr eG. Dort leitet sie das Projekt “Fokusprofile” und führt dafür im Rahmen der Strategieworkshops, die jedes Genossenschaftsmitglied durchläuft, die Interviews zur Erhebung der Spezialisierungen.

 

Ort und Anmeldung

Donnerstag, 08.11.2018 19 – 22 Uhr

Wasserturm des Dortmunder Südbahnhofs, Heiliger Weg 60, 44135 Dortmund

Tickets erhaltet ihr über Eventbrite:

https://www.eventbrite.de/e/thementag-digitale-transformation-tickets-50573075430?aff=efbeventtix

Das Tagesticket berechtigt zum Besuch aller Veranstaltungen im Wasserturm am 08.11. inklusive Getränke, Snacks und Mittagessen; ab 18 Euro inkl. MwSt.

Der Thementag im Überblick

09:00 – 13:00 Uhr Workshop: Design Thinking im Schnelldurchlauf

Kathrin Mussmann, IMPULSAGENTEN | Ranja Ristea-Makdisi, raum-x

13:00 – 14:00 Uhr Mittagessen

14:00 – 14:30 Uhr Vortrag: Die (User) Experience der Digitalisierung

Dr. Ronald Hartwig, RHaug

14:30 – 15:00 Uhr Vortrag: Change in der Unternehmenskultur

Lars-Thorsten Sudmann, bloola

15:00 – 15:30 Uhr Vortrag: Wie funktioniert die „Digitale Transformation“?

Kathleen Grätz, Jens Bodora und Rainer Boden, ADVIA Unternehmensberatungsgesellschaft

15:30 – 16:00 Uhr Talk mit Experten Digitale Transformation und UX

Stephan Brenk, DMA | Rainer Boden, ADVIA

Dr. Ronald Hartwig und Kathrin Scherlebeck, RHaug

Lars-Thorsten Sudmann, bloola

16:00 – 19:00 Uhr Networking und Experten Round Tables

 

19:00 – 22:00 Uhr Vorträge und Diskussion: #DMWxRuhr meets visibleRuhr – die Kultur lebendiger Organisationen

Brigitte Schröder, brigitteschroeder.net

Ute Blindert, businessladys.de

Katja Kohlstedt, perspektiven-im-wandel.de

 

Mehr Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier: www.visible.ruhr/digitale-woche-dortmund/

 

#diwodo18

Brigitte Schröder begleitet als selbstständige Unternehmens- und Wirtschaftsberaterin Menschen auf ihren Karrierewegen, Unternehmer der Medienbranche, Kreative, Künstler sowie Start-ups in der Selbstständigkeit sowie Organisationen in Aufbau- und Veränderungsprozessen. Als Diplom-Volkswirtin bringt sie das notwendige Know-how für die harten Fakten mit. Als systemisch ausgebildete Beraterin und Coach weiß sie aber auch, wie wichtig die persönliche Entwicklung und die Kulturgestaltung ist und fördert diese. Bei den #DMW engagiert sie sich im Kölner Quartier mit Schwerpunkten in Entrepreneurship, Führungs- und Kulturthemen, zukünftige Arbeits- und Lernformen sowie zum Thema Selbstorganisation.