Hamburg goes SXSW 2013

Geschrieben von | · · · | Digital · FEATURED · Media | Keine Kommentare zu Hamburg goes SXSW 2013

Vom 8. bis 17. März 2013 findet zum 27. Mal das South by Southwest Festival in Austin, Texas statt. Es gilt als eines der größten Festivals weltweit und vereint die thematischen Schwerpunkte Musik, Interactive und Film.

Hamburg wird sich als Stadt wieder gemeinschaftlich auf dem Festival präsentieren. Im Rahmen der Gemeinschaftspräsentation werden Hamburger Unternehmen und Selbstständigen verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten angeboten. Sämtliche mitreisenden Hamburger Firmen werden in gemeinsame Kommunikationsmaßnahmen (zum Beispiel Broschüren oder auf die Website) aufgenommen und können am Programm des „German Haus“ (Workshops, Matchmakings, Empfänge) kostenlos teilnehmen. Gegen geringe Kostenbeteiligung kann das German Haus auch für eigene Empfänge und Veranstaltungen genutzt werden.

Ansprechpartner Timotheus Wiesmann (timotheus.wiesmann [at] musikwirtschaft [punkt] org) hilft Interessierten weiter und beantwortet alle Fragen, die hier nicht zu finden sind.

Quelle: IHM

Ich kann nur aus der eigenen Warte erzählen, warum sich eine Beteiligung in meinen Augen lohnt: Das SXSW gilt als eines der größten Festivals und ist das größte, auf dem ich jemals war. Ganz Austin ist im Southwest-Fieber – die ganze Stadt ist während des Events quasi okkupiert. Es gibt unzählige Veranstaltungsorte, welche zum Teil nur mit dem Shuttle erreichbar sind.

Quelle: IHM

Im Convention Center ist eine große Messehalle mit Ständen. Der Hamburg-Stand war in unmittelbarer Nähe zu Berlin und Deutschland. Die Auftritte von Berlin und Deutschland überzeugten mich überhaupt nicht. Hamburg hingegen war ein liebevoll gestalteter Stand und das „Reeperbahn Burgers“ direkt vor dem Convention Center ab 17 Uhr der perfekte Treffpunkt, um nach einer Stärkung mit Burger und Bier die Abendplanung zu beginnen.

Neben dem Netzwerken gibt es Tausende (ernsthaft) Veranstaltungen, Panels, Vorträge, Partys, Konzerte usw. Einen groben Überblick bekommt man auf dem SXSW-YouTube Channel und in den Artikeln „Why Ad Agencies Should Act Like Tech Startups“ und „Moms vs. Management: Parents Make Awesome Managers“ hier im Blog.

Insbesondere für Startups, die auch international bekannt werden wollen, ist das SXSW eine großartige Anlaufstelle, denn Player wie Foursquare, Twitter, Instagram oder Storify haben hier mal ganz klein angefangen, und Startups wird eine große Bühne geboten. Also, ergreift diese Chance!

Als Abteilungsleiterin, sowie Mitglied der Geschäftsleitung war Sanja in Agenturen und Unternehmen u.a. Nordpol+ PR Division Hamburg, segmenta PR und Navigon AG tätig. Die Strategin kuratiert u.a. den Hamburg Interactive Day auf dem South by Southwest Festival (SXSW) in Austin, Texas. Seit Anfang 2016 leitet Sie die Unternehmenskommunikation von DS Produkte und Ralf Dümmel, dem neuen Löwen in die „Die Höhle der Löwen“.

Gemeinsam mit Sina Gritzuhn gründete sie 2013 Hamburg Startups, die führende Startup-Plattform am Medienstandort Hamburg. Die beiden setzen sich für eine effektive Vernetzung und Darstellung der Startup-Szene ein. Die Hansestadt gilt mit seinem Ökosystem, was durch Hamburg Startups in den letzten vier Jahren maßgeblich mit aufgebaut wurde, mittlerweile als Benchmark für viele europäische Standorte. Neben verschiedenen außergewöhnlichen Event-Formaten haben die Gründerinnen mit dem StartupSpot eine Plattform ins Leben gerufen, die eine transparente Darstellung aller Startups bietet. Ziel von Hamburg Startups ist die nationale und internationale Sichtbarkeit der Hamburger Startup-Szene zu erhöhen.

Als Mitgründerin der Digital Media Women, dem größten Netzwerk für Frauen in der Digitalwirtschaft, setzt sie sich natürlich auch für mehr Gründerinnen und Investorinnen ein.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar