Locker präsentiert – der erste #dmwRM-Academy-Workshop

Geschrieben von | · · · · · · | FEATURED · RheinMain · Women | 1 Kommentar zu Locker präsentiert – der erste #dmwRM-Academy-Workshop

Renate präsentiert

Renate Welkenbach präsentiert den ersten #dmwRM-Workshop (Foto: Chrisula Dingiludi)

Schweißausbrüche, wenn man nur dran denkt, vor anderen zu reden? Nach diesem Workshop nicht mehr. Renate Welkenbach, Grafik-Designerin, NLP Master und NLP Trainerin, startete mit ihrem Workshop „Öffentlich präsentieren“ die DMW-Academy im Rhein-Main-Quartier.

Am Samstag, 5. April, um 11 Uhr ging es los. Zehn hochinteressierte Teilnehmerinnen trafen sich im Konferenzraum der Kommunikationsberatung Mandelkern in Frankfurt-Bockenheim, um ein bisschen mehr darüber zu erfahren, wie frau ihre Nervosität besiegen und souveräner auftreten kann.

Die Ausgangspositionen waren ganz unterschiedlich: Einige waren schon geübte Vortragende und wollten nur wissen, wie sie die Nervosität der ersten fünf Minuten besser handhaben könnten. Andere wollten ganz allgemein ihre Angst vorm Präsentieren besiegen, um überhaupt einmal vor andere zu treten.

Und was kam raus? Hoffentlich ein paar mehr Frauen, die sich trauen!

So sieht sie aus, die Superpräsentatorin

Die Super-Präsentation (Foto: Chrisula Dingiludi)

Mitgenommen haben wir: eine Methode gegen die Nervosität, eine Technik, um die unterschiedlichsten Themen gekonnt zu präsentieren und die Erkenntnis, immer wir selbst zu bleiben. Man braucht keine einstudierten Handbewegungen, keine auswendig gelernten Phrasen, um überzeugend zu präsentieren – im Gegenteil: Wer authentisch und bei sich bleibt, kommt an! Und das kann auch heißen, dass man uns unsere Nervosität anmerken darf. Warum auch nicht? Schließlich verzeihen wir anderen doch, wenn sie beim Vortragen nervös sind. Warum sollten die anderen diese Milde nicht auch umgekehrt auf uns anwenden?

Und da man innerhalb von fünf Stunden das Thema nur ein bisschen anreißen konnte und es noch soooo vieles gibt, was man dazu lernen kann, ist „Öffentlich präsentieren II“ bereits angedacht.

Wir sagen es nun ganz locker öffentlich: Danke!

Wir bedanken uns ganz herzlichen bei Renate Welkenbach, die uns einfach aus dem Wunsch heraus, Frauen zu stärken, diesen Workshop gab. Außerdem Danke an die Kommunikationsberatung Mandelkern, die uns ihre Räume kostenlos zur Verfügung stellte und sogar noch Kaffee und Getränke sponsorte.

Wir von den #dmwRM hatten viel Spaß und haben tolle, interessante Frauen kennengelernt. Jetzt freuen wir uns schon auf die nächste #DMW-Academy Rhein-Main.

Und das sagen die Teilnehmerinnen:

„Vielen Dank für dieses tollte Event. Ich habe mir echt was mitnehmen können und bin gespannt darauf, besonders das 4-mat umzusetzen. Mit der #DMW-Academy startet ihr sicher etwas Großes, und ich freue mich auf die nächsten Termine.“ (Stephanie)

„Bin ich froh, dass ich das nicht verpasst habe! Ein sehr ansprechendes Thema, toll vorbereitet, präsentiert und moderiert von Renate. Ich wünsche mir eine Fortsetzung.“ (Marion)

„Struktur und Durchführung waren gut gewählt, die Teilnehmerzahl hat genau gepasst! Unplanbar, aber gelungen: Die Mischung war prima. Jede hatte ihre eigene Themen, die in diesem Workshop eine Rolle spielen durften. Das Highlight des Seminars war ganz sicher die beeindruckende Darstellung der verschiedensten Präsentationstypen – Stichwort: „Rampensau“. Renate hat uns viele Tipps und Tricks vermittelt, ganz besonders wertvoll war für mich das W-W-W-W (Was-Warum-Wofür-Wie) als Leitfaden für Präsentationen, aber auch grundsätzlich für alle Situationen, in denen ich überzeugen will/muss. Vielen Dank!“ (Karina)

Die Fotos machte #dmwRM-Orgamitglied Chrisula Dingiludi.


Ein Kommentar

Interview mit den Digital Media Women sagt:

20. Mai 2014 um 12:06

[…] schult. Erst vor einiger Zeit hatten wir zu diesem begehrten Thema Workshops in Berlin und Frankfurt. Schon vor dem offiziellen Start unserer Academy haben wir auch Abendveranstaltungen durchgeführt, […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar