Echte Einblicke auf der Digital Marketing & Media Summit 2014

Geschrieben von | · · · | Media | 2 Kommentare zu Echte Einblicke auf der Digital Marketing & Media Summit 2014

Die Digital Media Women und Kongress Media sind schon langjährige Partner. Kongress Media veranstaltet verschiedene Konferenzformate im In- und Ausland und zeichnet sich neben spannenden Inhalten auch besonders dadurch aus, dass sie viele Frauen auf den Podien haben. Beim Digital Marketing & Media Summit in Hamburg haben sie Linda Grohe von Hans Freitag auf die Bühne geholt, die wir alle eindeutig als Highlight empfanden (außer Jeanne, aber die war in einem anderen Raum). Linda stand zum ersten Mal auf der Bühne und hat das großartig gemacht. Linda wir wollen dich häufiger sehen! <3

Elke Fleing moderierte den Part "Corporate Storytelling & Content Curation" - Foto: Sanja Stankovic

Elke Fleing moderierte den Part „Corporate Storytelling & Content Curation“ – Foto: Sanja Stankovic

Elke Fleing, DMW Hamburg

Danke an Kongress Media für die – wie immer fantastisch organisierte – Konferenz, wo es an nichts fehlte. Gut gefallen hat mir, dass mal wieder bewusst darauf geachtet wurde, möglichst viele SpeakerINNEN auf die Bühne zu holen. Mein persönliches Highlight war die Session mit Linda Grohe von der Verdener Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag. So authentisch, natürlich und charmant. Hach …

Claudia Bauhuber, DMW München

KongressMedia hat es mit dem Digital Marketing und Media Summit wieder geschafft, einen guten Mix der verschiedenen Disziplinen im Digital Marketing – von Content Curation bis Digital Brand Analytics – aufzustellen. Besonders betonen möchte ich das Engagement, inspirierende Frauen auf die Bühne zu holen. Mein persönliches Highlight war der Beitrag von Linda Grohe der Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag!

Jeanne C. Vogt, DMW Hamburg

Jeanne C. Vogt (DMW Hamburg), Anna-Maria Zahn (DMW München), Claudia Bauhuber (DMW München) und Sanja Stankovic (DMW Hamburg) - Foto: eine Besucherin mit Sanjas Kamera

Jeanne C. Vogt (DMW Hamburg), Anna-Maria Zahn (DMW München), Claudia Bauhuber (DMW München) und Sanja Stankovic (DMW Hamburg) – Foto: eine Besucherin mit Sanjas Kamera

Besonders spannend war für mich beim D2M Summit, dass die ReferentInnen aus der Praxis sehr offen über ihre Erfahrungen gesprochen haben. Durchgängig wurden zwar Best Practices präsentiert, trotzdem haben einige ihren gesamten Entwicklungsprozess mit Höhen und Tiefen dargestellt – für mich eindeutig hilfreicher. Toll war die Session mit Judith Christina Pierau zum Thema Influencer Relationship Management, weil sie mich in meinem Gefühl bekräftigt hat, dass es sich lohnt in langfristige Beziehungen zu investieren – Qualität vor Quantität.

Sanja Stankovic, DMW Hamburg

Die Digital Marketing & Media Summit ist wirklich eine Anwenderkonferenz. Es geht weniger „um was ist der nächste heiße Scheiß“ als viel mehr um echte Einblicke in Unternehmen und Strukturen. Der sehr gute Mix aus Beratern (wenige) und Unternehmensvertretern (viele), sowie Mittelstand und Konzern liefert einen echten Einblick ohne viel Geschwurbel und mit viel Authentizität. Beim Highlight schließe ich mich eindeutig der Mehrheit an: Der beeindruckenste Case ist Hans Freitag – tolle Frauen sind Linda Grohe und Anita Freitag, den sie zeigen eines: Mit Leidenschaft geht alles!

 

Als Abteilungsleiterin, sowie Mitglied der Geschäftsleitung war Sanja in Agenturen und Unternehmen u.a. Nordpol+ PR Division Hamburg, segmenta PR und Navigon AG tätig. Die Strategin kuratiert u.a. den Hamburg Interactive Day auf dem South by Southwest Festival (SXSW) in Austin, Texas. Seit Anfang 2016 leitet Sie die Unternehmenskommunikation von DS Produkte und Ralf Dümmel, dem neuen Löwen in die „Die Höhle der Löwen“.

Gemeinsam mit Sina Gritzuhn gründete sie 2013 Hamburg Startups, die führende Startup-Plattform am Medienstandort Hamburg. Die beiden setzen sich für eine effektive Vernetzung und Darstellung der Startup-Szene ein. Die Hansestadt gilt mit seinem Ökosystem, was durch Hamburg Startups in den letzten vier Jahren maßgeblich mit aufgebaut wurde, mittlerweile als Benchmark für viele europäische Standorte. Neben verschiedenen außergewöhnlichen Event-Formaten haben die Gründerinnen mit dem StartupSpot eine Plattform ins Leben gerufen, die eine transparente Darstellung aller Startups bietet. Ziel von Hamburg Startups ist die nationale und internationale Sichtbarkeit der Hamburger Startup-Szene zu erhöhen.

Als Mitgründerin der Digital Media Women, dem größten Netzwerk für Frauen in der Digitalwirtschaft, setzt sie sich natürlich auch für mehr Gründerinnen und Investorinnen ein.


2 Kommentare

Linda Grohe sagt:

3. Juli 2014 um 11:08

Ohhhh… Danke, Ihr Lieben!!! :-)) Freu mich
Liebe Grüße,
Linda

Antworten

Claudia Gunkel sagt:

4. Juli 2014 um 10:20

Liebe Linda,
dazu muss ich eines sagen: Wir haben alle unabhängig voneinander unseren Review geschrieben und uns nicht – wie man vermuten könnte – abgestimmt. Es war wirklich großartig 🙂
Man sieht sehr gut, was mit Leidenschaft zu erreichen ist. Danke für deine Inspiration!
Liebe Grüße
Claudia

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar