Hunderttausende Euros beim Startups@Reeperbahn Pitch

Geschrieben von | · · · · · · · · · · · · | FEATURED · Hamburg | Keine Kommentare zu Hunderttausende Euros beim Startups@Reeperbahn Pitch

Was für ein Hammer-Event! Im nagelneuen St. Pauli Klubhaus pitchten am Mittwoch fünf Startups aus ganz Europa um den Hauptpreis beim Startups@Reeperbahn Pitch von Hamburg Startups.

Antelope, Hersteller eines smarten Sportanzugs mit integriertem EMS, räumte schließlich den begehrten SPIEGEL ONLINE Mediapreis ab: ein Mediabudget in Höhe von 100.000 Euro.

Das Publikumsvoting gewann das Hamburger Team von Skybus, deren Industrie 4.0-Lösung Maschinen miteinander kommunizieren lässt. Das Team gewann damit eine Online-Kampagne von Fork Unstable Media. Gevoted wurde mit den bekannten 100.000,- Euro-Scheinen vom Startup Pitch, bei dem jeder Gast seinem Lieblings-Startup die Scheine in die Hand drückt.

 

Hamburg Startups – the place to be in Startup Biz

Das Event von Hamburg Startups war wieder ein voller Erfolg. Unglaublich, was Sanja Stankovic und Sina Gritzuhn in den letzten drei Jahren auf die Beine gestellt haben und wie sie es immer wieder schaffen, Hamburger Startups weltweit ins Gespräch zu bringen.

Über 300 hochkarätige geladene Gäste, darunter viele Digital Media Women, waren begeistert. Klick auf die Markierungen, um zu hören, was die Gäste zum Reeperbahnpitch sagen:

 

 

Sanja Stankovic, Mitgründerin von Hamburg Startups und Initiatorin des Startups@Reeperbahn Pitches, fasst den Abend zusammen:

Wir freuen uns sehr, dass unser Pitch sich so erfolgreich entwickelt hat. Beginnend mit Mp3-Legende Prof. Brandenburg als Keynote, einer erstklassigen Jury und spannenden Pitches. Gratulation an das Gewinner-Team und Dankeschön an alle Partner, die dieses Format mit uns möglich machen.

Fünf Gründer-Teams, die man im Auge behalten sollte

Die Finalisten: Figo aus Hamburg, ein Dienstleister für die Boombranche Fintech; Funzi aus Finnland, eine Lern-App für Entwicklungsländer; MedLango aus Berlin, eine Plattform für medizinische Übersetzungen; Antelope aus Frankfurt, smarte Sportbekleidung aus dem Wearable Segment und und die Hamburger von Skybus, deren Industrie 4.0-Lösung Maschinen miteinander kommunizieren lässt.

Die fünf Startups kämpften vor einer hochkarätigen Jury u.a. mit der SPIEGEL ONLINE Geschäftsführerin Katharina Borchert, dem Shazam-Gründer Chris Barton, dem XING und HackFwd Gründer Lars Hinrichs, dem Unternehmer Titus Dittmann, rund 80 Investoren und zahlreichen Medienvertretern.
Nach dem Pitch zogen sich die verführerischen Gründer mit ihren potenziellen Business Angels in die „Lovemobile“ zurück, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit im kiezig intimen Ambiente auszudiskutieren.

Als besonderes Highlight hielt Jurymitglied Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. h.c. mult. Karlheinz Brandenburg die Keynote des Abends. Er wurde berühmt durch seinen Beitrag zu einer Technologie, die heute nicht mehr wegzudenken ist – dem mp3-Standard.

 

Nächstes Jahr wollen wir euch sehen!

Leider waren kaum Gründerinnen unter den Bewerbungen und keine Frau außer der wunderbaren Moderatorin Lyss auf der Pitch-Bühne. Bewerbt euch im nächsten Jahr und zeigt der Startup-Szene, was ihr könnt, @allDigiWomen!

 

Der Auswahlprozess

Die Finalisten wurden Ende August von einem 28-köpfigen Kuratorium aus Hamburger Startup-Persönlichkeiten, darunter einige Digital Media Women, ausgewählt. Es gingen über 110 Bewerbungen von Startups aus der ganz Europa ein, die beim Startups@Reeperbahn Pitch präsentieren wollten.

 

Danke an die großartigen Partner

Das Startups@Reeperbahn Projekt konnte auch in diesem Jahr nur auf Grund der großartigen Unterstützung folgender Partner stattfinden: Fork Unstable Media, Spiegel Online, EY, XING, Sutor Bank, die HASPA, Axel Springer Plug and Play und T-Systems    

 

* Disclaimer: Sanja ist Mitgründerin der Digital Media Women und Sina ist geschätztes Mitglied – zwei Frauen, die einen derartigen Knowledgebunker und place to be weitestgehend im Ehrenamt (!!) mit so viel Herzblut für unsere Stadt und unsere Branche nach vorn schubsen… Chapeau!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar