Berlin Web Week, Gendercamp – und #dmwHH

Geschrieben von | · | Anderswo · Digital · Hamburg · Intern | Keine Kommentare zu Berlin Web Week, Gendercamp – und #dmwHH

Newsletter, Kalenderwoche 19/2011

Juchuh, das erste #dmwHH-Video von der re:publica ist da: Hier könnt ihr „Wake the blog“ sehen, den Vortrag von Sanja Stankovic und Carolin Neumann. Viel Vergnügen dabei. Jetzt warten wir nur noch ungeduldig auf das Video zu „Icons“, dem Panel von Kixka Nebraska. Bis dahin ist zum Glück in Hamburg und dem Rest des Landes viel los, mit dem wir uns ablenken können. Here we go:

-Termine-

10. bis 20. Mai: Berlin Web Week. Die deutsche Digitalindustrie trifft sich in der Hauptstadt zu diversen Events, darunter in der kommenden Woche etwa dem Open Data Day. Weitere Veranstaltungen folgen, zur Next 2011 in der Woche darauf schicken auch wir Vertreterinnen. Aber dazu in einer Woche an dieser Stelle mehr.

12. Mai: Hamburg@work veranstaltet den diesjährigen newTV-Kongress um Fernsehlösungen der Gegenwart und Zukunft, mobile Geräte spielen eine zentrale Rolle. Weiteres: hier.

12. Mai, 19 Uhr: An diesem Abend müsst ihr Prioritäten setzen. Und damit meinen wir natürlich: alle anderen Events vernachlässigen und zum Stammtisch der Digital Media Women Hamburg kommen. Wir haben noch ein Plätzchen frei für euch, zur Anmeldung: hier.

12. Mai, 19 Uhr: Wenn ihr eine sehr gute Ausrede habt, dann lassen wir euch auch stattdessen zur Gadgetnight gehen, die wie gewohnt in der kopiba stattfindet. Wie gewohnt sind die Plätze aber schon ausgebucht. Solltet ihr nicht nachrücken und eine Alternative suchen – siehe oben!

13. bis 14. Mai: „Mehr Wert!“-Wochenendseminar „Frauen bestimmen ihre Strategie“, es geht etwa darum, die Gender Pay Gap zu überwinden. Kostenpunkt: 50 Euro, Anmeldungen sind noch möglich und zwar: hier.

13. bis 15. Mai: In Drochtersen zwischen Hamburg und Cuxhaven treffen sich Feministinnen und Feministen zum GenderCamp, wo es neben Gender- und Queerthemen auch um Netzkultur geht. Wir sind gespannt auf die dortigen Diskussionen und werden das verlängerte Wochenende unter anderem via Twitter verfolgen.

-Hinweise-
Im Werkheim Hamburg wird diskutiert: Hier findet ihr auf einen Blick die „Werktalks“ der nächsten Wochen.

Es sind noch Plätze frei beim vierten betaclub sowie dem Creative Monday im Betahaus.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar