#Portraitreihe: Frauen der re:publica – Sylvia Tomala

Geschrieben von | · · · · · | Digital · Media · Women | Keine Kommentare zu #Portraitreihe: Frauen der re:publica – Sylvia Tomala

Die re:publica in Berlin hat sich vom einstigen Bloggertreffen zu einer festen Institution der europäischen digitalen Gesellschaft entwickelt. Vom 6. bis 8. Mai werden bis zu 5.000 Besucher und etwa 350 SprecherInnen aus über 30 Ländern erwartet. Das Team der re:publica besteht zu einem großen Anteil an Frauen und eines unser Ziele ist, die Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche zu erhöhen. Nach unseren Portraits von Katharina MeyerSandra MamitzschAnna-Lena König und Wiebke Herger stellen wir heute Sylvia Tomala vor:

Ich heiße Sylvia Tomala

Auf Twitter findet man mich unter…  You’ll be surprised – ich blogge nicht, nein, und @incompatibel hat zuletzt im November 2012 getwittert 😉

Sylvia Tomala im 3. Jahr im re:publica Team dabei

Sylvia Tomala im 3. Jahr im re:publica Team dabei

Meine Aufgabe bei der re:publica: Ich organisiere Dinge rund um Reise, Visa, Versicherung, Unterkunft, Ankunft und Aufenthalt der Speaker.

Mein Job im normalen Leben… Ein Puzzleteil der Eventabteilung bei newthinking communications (die Firma, die die re:publica mitgegründet hat)

So bin ich ins Team gekommen: 2011 als Teammitglied von newthinking communications

Das schönste Erlebnis bislang mit der #rp: Das dritte Jahr in Folge: nach wochenlangen Mailings all die tollen Menschen vor Ort persönlich zu treffen und kennen zu lernen (und die Vorfreude darauf)

Nach der #rp13 werde ich als erstes… Zeit mit meinem Mann und meiner Tochter genießen und im Job (schnellstens) re:publica relevantes nachbearbeiten und mich um die Speaker der Berlin Buzzwords kümmern…

Als Agentin im Netz analysiere, generiere und optimierte ich für meine Auftraggeber digitale Profile: von der stimmigen E-Mail-Signatur bis zur eigenen Facebook-Fanpage. Für digitale Einsteiger genauso wie für Multi-Plattform-User. Immer mit freundlich-kritischem Blick vom Profil-Foto bis zum Gesamtauftritt. Das Spiel mit der eigenen Identität gehört dazu, da ich im Auftrag meiner Kunden häufig undercover unterwegs bin.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar