PREZIDAY Europe – Beeindrucken mit Präsentationen

Geschrieben von | · · · · · | Anderswo · Digital · FEATURED | 3 Kommentare zu PREZIDAY Europe – Beeindrucken mit Präsentationen

„Wow!“ Das ist das Wort, das vielen Zuschauern auf den Lippen liegt, wenn sie eine PREZI gesehen haben. PREZI ist eine Präsentationssoftware, die nicht wie Power Point statisch Slides aneinander reiht, sondern sie bewegt. Dazu legt man auf einem „Canvas“, einem endlos großen Hintergrund, Elemente an: Rahmen, Text, Videos und Fotos und verbindet sie mit Pfaden. In der Animation entsteht daraus ein Film, in dem auf Details gezoomt wird, Bilder drehen können und von der Frosch- zur Vogelperspektive hin und her gewechselt wird. Hört sich kompliziert an? Tja, ist es ehrlich gesagt auch. In PREZI muss man sich reinfuchsen. Aber es lohnt sich, wenn man ein Wow ernten möchte. In Hamburg fand jetzt zum ersten Mal der PREZIDAY Europe statt, bei dem unabhängige PREZI-Experten Workshops gaben und ihre Best Cases zeigten. Die DMW waren als Medienpartner dabei.

Hier eine Zusammenfassung der Women Speaker vom PREZIDAY mit Tipps für Einsteiger und zum Präsentieren und Umgang mit Fragen generell:

Wir haben zahlreiche fantastische PREZIS gesehen, hier zwei Beispiele von Speakern.

 

Mit dieser PREZI gewann Hedwyg van Groenendaal den Ideas Matter Contest von Prezi und TED:

 

Marcos Xalabarder gab beim PREZI Europe Day mehrere Workshops zu „Visual Writing and Storytelling with Prezi“:

 

Und ein paar ganz konkrete Tipps von unseren deutschen Experten Melanie und Danyel:

– Bevor du in PREZI arbeitest, sollte das Konzept für deine PREZI schon stehen: inklusive Bildmaterial und möglichst auch dem Storyboard

– In PREZI kann man kollaborativ mit bis zu zehn Personen live an einer Präsentation arbeiten

– Man kann bis zu 30 Leute für eine Onlinepräsentation einladen (ohne Ton, dass müsste dann via

Porträt

Melanie Schwarzer ist offizielle PREZI-Expertin aus Hamburg. (Foto: Rieka Anscheit, //www.riekaspixsalon.de).

Skype oder Google+ Hangout laufen)

– Man kann PPT Präsentationen etc in PREZI importieren und auf PDFs etc anzoomen und so lesbar machen

– Bilder können maximal in der Größe 2880 x 2880 Pixel eingebaut werden

– Nachteil bei der kostenlose Variante ist, dass alles öffentlich ist

– Was man sich aneignen sollte, sind die diversen Shortcuts (zum Beispiel im Handbuch von Danyel, siehe oben)

– In der Prezi Community findet man viele Fragen schon beantwortet oder kann selbst Fragen einstellen: community.prezi.com

 

Zwei wichtige Regeln für PREZI:

– Keine Objekte auf die Pfade (Kamerafahrten) legen

– Weniger ist mehr: Keine unnötigen Drehungen einbauen

 

Danyel Elferink ist PREZI-Expert und gab Workshops für PREZI-Beginner. Absolut empfehlenswert! Er schrieb auch den ersten deutschen PREZI-Guide.

((EDIT)) Ihre Tipps fasste Melanie in dieser PREZI zusammen

Tool-Tipps:

Chris Connick empfiehlt das Buch „Advanced Presentation by Design“ von Dr. Andrew Abela.

Bei Hedwyg van Groenendaal gibt’s einen kostenloses PREZI Quickguide nach E-Mail-Anforderung.

 

Bilddatenbanken:

www.sxc.hu

www.mrguefile.com

www.pixelio.de

 

Ein Lob und vielen Dank dem Orga-Team der Konferenz unter der Leitung von Fabian, CPO – Chief PreziDay Organiser. Die Kooperation lief super und es war uns eine Ehre als offizielle Partner mit an Bord gewesen zu sein. Am 3. Oktober 2013 soll die nächste Konferenz in Amsterdam stattfinden!

Sarah Pust lebt vom Schreiben für etablierte und neue Medien: Als Redakteurin, Autorin und Texterin stöbert sie online und offline nach Themen aus IT, Gesundheit und Karriere, die unsere Gesellschaft bewegen. Und nach Geschichten, die interessant sind, nachdenklich machen oder gefallen. Oder was ihr sonst noch so aufgefallen ist.


3 Kommentare

Mike (mcprezi) sagt:

9. April 2013 um 17:40

Tolle Zusammenfassung und danke für die vielen interessanten Tweets während des Prezi Day. Ich habe viele davon auch in meinem Recap verwendet, das nun unter //mcprezi.com/prezi-day-europe-2013-in-hamburg-recap-michael-sinnhuber/ online ist. Schade, dass wir nicht zum Reden gekommen sind, aber ich würde mich freuen, wenn wir uns beim nächsten Mal kennenlernen würden.

Antworten

Sarah Pust sagt:

9. April 2013 um 19:59

Hi Mike, danke für die Einbindungen in deinem storify! Nächstes Mal schnacken bestimmt! LG

Antworten

Boris Schneider sagt:

24. April 2013 um 18:57

Jetzt weiß ich, wie ich solch tolle Präsentationen erstellen kann 🙂

Kann man die auch irgendwie als Video aufnehmen um sie auf youtube o. Ä. hochzuladen? Würde gerne auf diese Weise meinen Chanel bereichern 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar