Man braucht immer einen Plan B!

Geschrieben von | · · · · · · · | FEATURED · Hamburg · Women | Keine Kommentare zu Man braucht immer einen Plan B!

Im Rahmen der #DMW Academy hatten wir vom 19.-20. Oktober in Hamburg den ersten Workshop zum Thema „Verhandlungstraining für Frauen“ mit Anwalt und Verhandlungstrainer Matthias Bergmann. Die theoretischen Grundlagen haben wir anhand von sehr praktischen Beispielen eingeordnet und diskutiert und vor allem erlebt: Die Rollenspiele haben neben viel Spaß auch vieles deutlich gemacht und so manch eine musste Schmunzeln über ihr bekannte Situationen. Es kam heraus, dass faule Kompromisse eben doch faule Kompromisse sind, die am Ende häufig die Beziehungsebene beeinflussen und mehr kaputt machen, als jemandem zu nutzen. Wir haben auch gelernt, dass es nie die eine richtige Lösung oder das perfekte Ergebnis gibt, dass es nicht immer so ist wie es scheint, dass Macht eine Illusion ist auf die sich immer beide Seiten einlassen (und auf die man sich nicht einlassen sollte!) und last but not least: Man braucht (und hat) immer einen Plan B! Wenn man ihn genau kennt, dann kann man ihn auch einsetzen. Dazu bedarf es einer Vorbereitung und wenn es in einer Verhandlung darauf ankommt, dann sollte man sich die Zeit nehmen und/oder Hilfe dabei holen. Den folgenden Statements der Teilnehmerinnen ist deutlich zu entnehmen, dass wir Matthias uneingeschränkt als Trainer und als Berater empfehlen können!

Foto: Rieka Anscheit

Sarah Pust (Foto: Rieka Anscheit)

Sarah Pust: „Das größte Aha-Erlebnis für mich in Matthias Workshop war ein Punkt, der ganz einfach ist: Man sollte sich vor jeder Verhandlung einen Plan B überlegen, damit man die Alternativen immer sofort vor Augen hat und ausweichen kann. Das stärkt auch die eigene Verhandlungssituation. Plus: Wer (zu) hart verhandelt muss damit rechnen, dass der andere unzufrieden ist und die Ausführungsphase darunter leidet. Ich kann Matthias nur empfehlen: als Lehrer und als starken Verhandlungsführer auf der eigenen Seite!“

 

 

Kristina Sammann

Kristina Sammann (Foto: privat)

Kristina Sammann: „Der Verhandlungsworkshop mit dem aus meiner Sicht sehr kompetenten Matthias Bergmann war inhaltsstark und informativ. An vielen Stellen wurde mir klar, was bisher bei meinen Verhandlungsführungen nicht optimal gelaufen ist – der Besuch des Workshops ist somit für mich eine große Chance, zukünftig „Werkzeuge“ zu nutzen und so strategischer und aufgeräumter in Gespräche zu gehen.“

 

Sabine Ewald (Foto: privat)

Sabine Ewald (Foto: privat)

Sabine Ewald: „Das Verhandlungstraining mit Matthias Bergmann hat viel versprochen: Eine Einführung in interessengeleitete Verhandlungsführung, praktische Erfahrung und Analyse von typischen Mustern sowie Ideen zum Umgang mit Machtspielen und Konfliktsituationen – und diese Versprechen durchweg gehalten. In sehr lockerer und dennoch strukturierter Arbeitsatmosphäre lösen sich Theorie-Impulse mit Praxis ab. Durch viel individuelles Feedback und das Aufzeigen von möglichen Alternativen zu eingefahrenen Mustern gibt das Training viele Denkanstöße, die mich sicher in zukünftigen Verhandlungen begleiten werden.“

 

Kixka Nebraska

Kixka Nebraska (Foto: Rieka Anscheit)

Kixka Nebraska: „Matthias Bergmann hat es erstklassig verstanden, in seinem  Verhandlungstraining  mir lieb (und teuer) gewordene Fehlannahmen aufzubrechen und so über einige Aha-Erlebnisse neue Perspektiven zu ermöglichen. Der Erkenntnisgewinn aus seinen Übungen wird mich mit Sicherheit im Alltag begleiten.“

 

Rieka Anscheit

Rieka Anscheit

Rieka Anscheit: „Das war ein spannender Workshop, bei dem mir besonders gefallen hat, dass Matthias Bergmann auf konkrete Fragen sehr gut eingegangen ist. Er hat Türen gezeigt, wo man vorher nur Mauern wahrgenommen hat. Durchaus auch zum Nutzen aller Verhandlungsparteien. Zukünftig werde ich wieder mehr hinterfragen und definitiv einen Plan B haben.“

 

 

Kathrin Kauffmann (Foto: privat)

Kathrin Kauffmann (Foto: privat)

Kathrin Kauffmann: „Den Einsteigerworkshop zur Verhandlungsführung von Matthias Bergmann kann ich uneingeschränkt empfehlen: Matthias ist ein sehr sympathischer Trainer, der uns anderthalb Tage voller spielerischer Ansätze geboten hat. Ich habe viel neues Wissen mitgenommen, das ich auch anwenden werde: Wie ich mich auf kleine und große Verhandlungen optimal vorbereite, Machtgefüge erkenne und ausheble sowie wichtige Fragetechniken in der Gesprächsführung.“

 

Angela Rohbeck

Angela Rohbeck (Foto: privat)

Angela Rohbeck: „Das war ein sehr guter Workshop mit intensiven Verhandlungsübungen, in dem ich viel gelernt habe. Sehr gut hat mir die Mischung zwischen theoretischen Grundlagen und praktischen Beispielen gefallen.
Die Verhandlungsspiele haben nicht nur viel Spaß gemacht, sondern auch klassische Situationen in Verhandlungen sehr deutlich werden lassen.“

 

 

 

Inken Meyer, Foto: Rieka Anscheit

Inken Meyer (Foto: Rieka Anscheit)

Inken Meyer: „Jeder von uns verhandelt ständig, oft ohne es richtig zu merken – das war mir gar nicht so bewusst. Ich habe für mich in dem Seminar sehen können, wie in einer Verhandlung alles möglich sein kann, wenn man selbst agiert, statt zu reagieren. Es ist wie ein Schaffensprozess in dem alle die gleichen Chancen haben, auch wenn sich dies manchmal nicht so anfühlt. Ich konnte viele Dinge lernen. Ein ganz praktisches Beispiel: ein Angebot nie einfach nur per Mail rausschicken ohne in den Kontakt zu gehen. So verpasst man die Chance gemeinsam einen angemessenen Preis für beide Parteien zu entwickeln. Ich werde auf jeden Fall mich ab jetzt besser auf Gespräche vorbereiten um für alle ein tolles Gespräch rauszuholen.“


Ihr habt weitere Workshop Ideen? Ihr wollt einen Workshop für die #DMW organisieren? Oder einen halten? – Dann schreibt uns eine Mail, kontaktiert ihr uns per Facebook oder Twitter, wendet euch an die jeweiligen Quartiere oder sprecht uns beim nächsten DMW-Event einfach an!

Als Abteilungsleiterin, sowie Mitglied der Geschäftsleitung war Sanja in Agenturen und Unternehmen u.a. Nordpol+ PR Division Hamburg, segmenta PR und Navigon AG tätig. Die Strategin kuratiert u.a. den Hamburg Interactive Day auf dem South by Southwest Festival (SXSW) in Austin, Texas. Seit Anfang 2016 leitet Sie die Unternehmenskommunikation von DS Produkte und Ralf Dümmel, dem neuen Löwen in die „Die Höhle der Löwen“.

Gemeinsam mit Sina Gritzuhn gründete sie 2013 Hamburg Startups, die führende Startup-Plattform am Medienstandort Hamburg. Die beiden setzen sich für eine effektive Vernetzung und Darstellung der Startup-Szene ein. Die Hansestadt gilt mit seinem Ökosystem, was durch Hamburg Startups in den letzten vier Jahren maßgeblich mit aufgebaut wurde, mittlerweile als Benchmark für viele europäische Standorte. Neben verschiedenen außergewöhnlichen Event-Formaten haben die Gründerinnen mit dem StartupSpot eine Plattform ins Leben gerufen, die eine transparente Darstellung aller Startups bietet. Ziel von Hamburg Startups ist die nationale und internationale Sichtbarkeit der Hamburger Startup-Szene zu erhöhen.

Als Mitgründerin der Digital Media Women, dem größten Netzwerk für Frauen in der Digitalwirtschaft, setzt sie sich natürlich auch für mehr Gründerinnen und Investorinnen ein.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar