Die #DMWK bei den Medienfrauen NRW

Geschrieben von | · · | Intern · Köln · Media · Women | Keine Kommentare zu Die #DMWK bei den Medienfrauen NRW

Vergangenen Freitag trafen sich im Komed in Köln die Medienfrauen NRW und gaben Einblicke in ihren Arbeitsalltag. Dabei trafen etablierte Frauen aus TV und Hörfunk, Print- sowie Onlinejournalismus, dem Film- und Gamesbereich auf diejenigen, die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen.

Der Tag

Nach zwei sehr herzlichen, teils eindringlichen und auch ergreifenden Begrüßungsreden durch Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln und Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW folgten zwei Panels. Unter dem Titel „Angekommen in der Medienbranche“ erzählten fünf gestandene Medienfrauen von ihrer Tätigkeit, ihrem Erfolg und wie sie ihre Ziele erreicht haben ebenso wie von ihren Misserfolgen und den zahlreichen ungeplanten Abzweigungen, die ihre beruflichen Lebensläufe aus heutiger Sicht bereichert haben.

Nach der Mittagspause ging es dann in Kleingruppen zu verschiedenen Workshops. Während der Pausen konnten sich die Teilnehmerinnen im Foyer bei den Berufsverbänden und beruflichen Netzwerken informieren und erste Kontakte knüpfen. Auch wir vom Kölner Quartier der Digital Media Women waren mit einem Infostand vertreten und führten interessante und wertvolle Gespräche mit dem Mediennachwuchs.

Unsere Eindrücke in 30 Sekunden

Die DMWK bei den Medienfrauen NRW

(Fotos: Martina Troyer, Brigitte Glatzel)

Im Liveblog der Medienfrauen NRW gibt es den ganzen Veranstaltungstag zum Nachlesen.

Brigitte Schröder begleitet als selbstständige Unternehmens- und Wirtschaftsberaterin Menschen auf ihren Karrierewegen, Unternehmer der Medienbranche, Kreative, Künstler sowie Start-ups in der Selbstständigkeit sowie Organisationen in Aufbau- und Veränderungsprozessen. Als Diplom-Volkswirtin bringt sie das notwendige Know-how für die harten Fakten mit. Als systemisch ausgebildete Beraterin und Coach weiß sie aber auch, wie wichtig die persönliche Entwicklung und die Kulturgestaltung ist und fördert diese. Bei den #DMW engagiert sie sich im Kölner Quartier mit Schwerpunkten in Entrepreneurship, Führungs- und Kulturthemen, zukünftige Arbeits- und Lernformen sowie zum Thema Selbstorganisation.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar