Klartext beim #dmwK Themenabend zu Content-Strategie

Geschrieben von | · · · · · · | Köln | 2 Kommentare zu Klartext beim #dmwK Themenabend zu Content-Strategie

Für unseren #dmwk Themenabend „Content – Jetzt aber mal konkret“ am 2. Juli 2014 konnten wir mit Dr. Kerstin Hoffmann – im Netz bekannt als „PR-Doktor“ – eine kompetente Fachfrau zum Thema digitale Kommunikation gewinnen. In den Räumen der Kölner Agentur denkwerk war mit ca. 40 Zuhörerinnen wieder volles Haus.

Wenn Dr. Kerstin Hoffmann referiert, ist Klartext zu Content-Strategie keine Worthülse: „So verständlich, dass es auch die Oma glatt verstehen könnte“, wie es eine Teilnehmerin formulierte.

Mit viel Esprit und Sachverstand präsentierte Kerstin Hoffmann kurzweilig viele wichtige Basics und tiefergehende Tipps zum Thema Content und Content-Strategie. So führte sie uns unter anderem vor Augen, dass in der heutigen vernetzen Welt die Entscheidung für einen Kauf oft schon vor dem Produktkontakt steht: der „Zero Moment of Truth„. Der (potentielle) Käufer informiert sich in seinem Netzwerk über Empfehlungen und die Entscheidung über ein Produkt fällt immer häufiger vor dem direkten Erst-Kontakt mit dem Unternehmen. Dies stellt die Unternehmen vor die Herausforderung, bereits in den Köpfen der Käufer präsent zu sein, wenn ein Bedarf entsteht.

Auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, so kitzelte Kerstin Hoffmann doch noch mal einige wesentliche Punkte einer gelungenen Content-Strategie aus den Zuhörerinnen heraus. Dazu gehören unter anderem:

  1. Orientiert euch immer an eurer Zielgruppe: WER ist eure Zielgruppe und WAS bewegt sie?
  2. Findet relevante Antworten auf die Fragen eurer Zielgruppe.
  3. Schreibt klar und verständlich.

Auf die häufig auftretende Frage aus den Führungsebenen in Unternehmen, „was Facebook für das Unternehmen bringt“, konnte Frau „PR-Doktor“ ein einprägsames Bild mitgeben: Man sollte nie das Medium mit Inhalten oder bestimmten Personen gleich setzen. Man würde schließlich auch nicht die jede Woche anrufende Oma mit dem Telefon verwechseln.

Lustiges Rätselraten über in „Juristendeutsch“ geschriebene Pressemeldungen und die Präsentation, wie man es denn besser (und verständlich) formulieren könnte, rundeten ihren gelungenen Vortrag ab.

Dr. Kerstin Hoffmann gehört in Deutschland zu den bekanntesten Fachleuten im Bereich PR, Social Media und Contentstrategien. Sie wurde im aktuellen Speakerranking des Consulting Unternehmens auf Platz 1 gewählt. Umso mehr freuen wir uns, dass sie es sich zur Philosophie gemacht hat, mit ihren Vorträgen Frauen zu zeigen „Hey, das steht eine Frau vorne als Rednerin und die kann es!“.  Ein schönes Vorbild!

Aber lassen wir doch unsere Besucherinnen zu Wort kommen:

Stephanie Baltes (denkwerk)

Stephanie Baltes 
Foto: Stephanie Pletsch

Stephanie Baltes (denkwerk): Ich wünschte, Kerstin würde mal mit meiner Mutter telefonieren, um ihr die Komplexität der digitalen Kommunikation etwas näher zu bringen.

Es hat mich sehr gefreut, den PR-Doktor endlich mal live zu erleben. Ihr zu folgen ist ein Leichtes: sehr informativ, verständlich und unterhaltsam zugleich.

Mir hat es wahnsinnig Spaß gemacht, ihr zuzuhören. Mit viel Humor, verständlichen Bildern und kleinen Anekdoten schafft sie es, jedem die Stationen einer erfolgreichen Content-Strategie zu vermitteln. Vielen Dank für diesen erfrischenden Vortrag.

 

Anke von Heyl

Anke von Heyl 
Foto: Stephanie Pletsch

Anke von Heyl: Mein dritter Abend mit den Digital Media Women in Köln war wieder einmal voller Anregungen. Das Thema Content interessierte uns alle beruflich und Kerstin Hoffmann hat einen guten Job gemacht!

Da mir die Inhalte vertraut sind, war ich gespannt auf ihre Performance. Und da hat Kerstin für mich auch einige Überraschungen parat gehabt. Vor allem mit dem Elixier hatte sie mich sofort. Ich liebe einfach Geschichten.

Ein Zitat? Da fällt mir ein Begriff ein – Zero Moment of Truth. Das ist ein interessanter Aspekt! Schön fand ich auch unsere anschließenden Gespräche über die Vorbildfunktion starker Frauen – auch und vor allem auf den Panels zu digitalen Themen. In diesem Sinne: danke für den tollen Abend Und: ich fühle mich immer wohl, wenn man merkt, dass die Veranstalter gerne Gastgeber sind!

 

Dr. Susanne Hartmann  Foto: Stephanie Pletsch

Dr. Susanne Hartmann 
Foto: Stephanie Pletsch

Dr. Susanne Hartmann (stellv. Pressesprecherin der IHK Köln): Die Treffen der DMW sind immer etwas Besonderes. Diesmal lag das auch am schönen Ambiente der Agentur denkwerk, wo wir zu Gast waren. Ute Blindert führte herzlich und nett durch den Abend, vom Catering bis zu den liebevoll gestalteten Präsenten für die Speakerin: Alles top.

Genauso wie der Vortrag von Dr. Kerstin Hoffmann: Content-Basics, die gut zusammengefasst und mit dem ein oder anderen griffigen Spruch einprägsam allen Teilnehmerinnen vor Augen führte, dass es eigentlich alles ganz einfach ist: Löse das Problem deines Lesers/Kunden. Eine gute Beobachtung von Kerstin Hoffmann zum Schluss, die ich nur unterstreichen kann: Das Telefon nicht mit der Oma verwechseln. Alles klar?

Anja Klein  Foto: privat

Anja Klein 
Foto: privat

Anja Klein (text & konzept): Meine Erkenntnis des Abends: Es gibt unsichtbare Unterhosen! Ich habe das direkt mal gegoogelt und festgestellt, dass sogar zwischen unsichtbarer und nahezu unsichtbarer Unterwäsche unterschieden wird. Absolutes Neuland für mich.

Jetzt mal ernsthaft – ich war und bin total begeistert von Dr. Kerstin Hoffmanns Vortrag. Sie transportiert ihre Inhalte kurzweilig und humorvoll. Was sie sagt, ist nicht wirklich neu, gerät aber manchmal aus dem Fokus. Ich werde es, dank der ungewöhnlichen Verknüpfung, so schnell nicht wieder vergessen.

Ein großes Dankeschön auch an die Digital Media Women: tolles Angebot, großartiges Engagement.

 

Maria Al-Mana   Foto: Stephanie Pletsch

Maria Al-Mana 
Foto: Stephanie Pletsch

Maria Al-Mana: Ein Schalk im Nacken + geballtes Fachwissen = Kerstin Hoffmann. Sie stärkt weibliches Selbstbewusstsein, allein durch ihr Auftreten. Funktioniert. Damit entkräftet sie auch ein Vorurteil: dass „Frauen in Ihrem Alter!“ sich nicht so gut mit dem Social Web auskennen. Oh doch, das tun sie, wie auch die Studentin vom PR-Doktor überrascht feststellte.

Und das Ganze in einer tollen Location, zu Gast bei Denkwerk im ehemaligen 4711-Gebäude. Alles sehr anregend, danke!

Ein herzliches Dankeschön die Referentin und an denkwerk für die Bereitstellung der tollen Location, das herzliche Willkommen und die leckere Bewirtung.


2 Kommentare

denkwerk GmbH | Digital- und Onlineagentur mit Sitz in Köln und Berlin » Problemlösen für Fortgeschrittene: #DMWK bei denkwerk sagt:

11. Juli 2014 um 10:40

[…] Wer sich für den persönlichen Eindruck der Teilnehmerinnen interessiert, kann im Blog der DMWK ein paar Statements lesen. […]

Antworten

denkwerk GmbH: Digital-, Online- und Internetagentur in Köln & Berlin. » Advanced problem-solving: #DMWK at denkwerk sagt:

29. Juli 2014 um 17:25

[…] If you are interested in the personal impressions of the participants, you can read a few statements in the DMWK blog. […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar