Rückblick: Themenabend in Wiesbaden #5JahreDMW

Geschrieben von | · · · · | FEATURED · RheinMain · Women | Keine Kommentare zu Rückblick: Themenabend in Wiesbaden #5JahreDMW

Am 16. Juni veranstalteten das Quartier Rhein-Main der Digital Media Women ihren ersten Themenabend – und noch dazu ihren ersten Event in Wiesbaden. Dieser Themenabend war auch Teil unserer bundesweiten #5JahreDMW Geburtstagsfeier.

Unter dem Motto „Der Geist ist WLAN, das Fleisch ist analog – Beschwerden des digitalen Alltags“ stand ab 19 Uhr unsere Referentin Edith Wittkamp vor einem prall gefüllten Saal im Co-Workingspace Heimathafen. Der Vortrag lief komplett analog ohne Powerpointpräsentation und Beamer – dafür aber mit einem Skelett, einer Wirbelsäule und viel echter Bewegung.

Nachdem das Team der #DMWRM sich und die Arbeit der #DMW vorgestellt hatte, unterhielt die ausgebildete Yoga- und Pilates-Trainerin Edith Wittkamp das Publikum über fast zwei Stunden. Zu Beginn gab es Tipps zum Einstieg in ein bewegteres Leben. Nach etwa einer Stunde hieß es dann: „Aufstehen, hoch vom Stuhl!“

Foto: Katharina Kaatz

Foto: Katharina Kaatz

Mit viel Freude und Elan bewegten die Teilnehmer ihre verwlanten Knochen, gelegentlich knackte es ein wenig. Zum Ausklang des Vortrags wurde in einer Meditation ein gesteigertes Bewusstsein für die einzelnen Körperregionen aktiviert. Nach dem Vortrag überreichten die #DMW der Referentin noch einen wunderbaren Blumenstrauß.

Foto: Katharina Kaatz

Foto: Katharina Kaatz

Der Abend war jedoch nicht für die #DMW und das Publikum erfolgreich, auch Edith Wittkamp äußert sich positiv – eine Win-Win-Situation:

„Die Zusammenarbeit mit den #DMW, das Entdecken und der Austausch von unseren unterschiedlichen Welten ist für mich sehr vielfältig und inspirierend. Für mich hat die Veranstaltung einen überraschend interessanten Blickwinkel hervorgebracht. Eigenschaften, die meine Klienten körperlich trainieren, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Flexibilität und Koordination, setzen die #DMW in ihrem digitalen Leben genauso für ihren Erfolg ein wie jeder Sportler, der seinen Körper mit Plan und  Ziel trainiert. Daran sollten wir anknüpfen.“

Nachdem Vortrag wurde in lockerer Atmosphäre fleißig genetzwerkt – für viele der Teilnehmerinnen war es der erste Kontakt mit den #DMW. So gab es natürlich noch viele Fragen und Anknüpfungspunkte. Als schließlich alle Geburtstagsäpfel und -kuchen gegessen waren, wurden die letzten Netzwerkerinnen mit dem Besen rausgekehrt – um am nächsten Morgen sogar von Ferne noch gelobt zu werden!


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar