Ticket(s) gewinnen und Superheldin werden!

Ein Transparenz-Hinweis zu Beginn: Ich war “Test-Heldin” für das Programm, das ich euch gleich empfehle. Mit den Erfindern – meiner #DMW-Mitgründerin Inken Arntzen und unserem einst ersten männlichen Mitglied Jörn-Hendrik Ast – bin ich seit Jahren befreundet. Und für meine Teilnahme am ersten Superhelden Training habe ich Rabatt bekommen. Dass ich den Workshop trotzdem differenziert betrachte, könnt ihr mir glauben, müsst ihr aber nicht. 😉

So wirst du Superheldin

Bild: Superhelden Training
Superhelden Training in Hamburg und Berlin

Worum es geht: Das Superhelden Training ist eine Workshop-Reihe, die den Teilnehmern verspricht, dass sie ihre beruflichen Superkräfte entdecken. An drei aufeinander folgenden Samstagen soll man erkennen, wie man wirklich arbeiten will, was einem wichtig ist – und wie man sein Arbeitsleben anpassen möchte, um dorthin zu gelangen. Nach Hause geht man nicht nur mit einem Zertifikat, das der genaue Superhelden-Typ ziert, der man der Typologie der Macher zufolge ist. Vor allem haben die Teilnehmer einen konkreten Plan entwickelt, wie sie die nächsten Schritte angehen, um das Gelernte umzusetzen und seine Ziele zu verfolgen.

Wieso ich das Superhelden Training mitgemacht habe: Nach einer beruflichen Veränderung zum Jahreswechsel wollte ich unbedingt herausfinden, wohin der weitere Weg mich führt. Zu dem Zeitpunkt fast 30, hatte sich mein bisheriges Berufsleben immer so ergeben und ich hatte das Gefühl, zwar viele Chancen gehabt und ergriffen zu haben, aber doch nicht so zu arbeiten, wie ich es wirklich wollte. Ein Gefühl, dass ich bei vielen in meinem Alter (und auch darüber hinaus) beobachte. Wir können die Kategorisierung hassen, aber an all den Artikeln zur “Generation Y” ist eben doch ein Funken Wahrheit: Auch ich such(t)e nach Erfüllung, nach Unabhängigkeit und ein bisschen so was wie einer Erleuchtung.

Wie ich mich beim Superhelden Training gefühlt habe: Die Erleuchtung ließ ein wenig auf sich warten. Schon vor dem Workshop gab es Hausaufgaben, die anderen Teilnehmer und ich sollten ziemlich tief buddeln, um im ersten Schritt herauszufinden, welche Tätigkeiten uns wirklich Freude bereiten. Am Anfang war ich deswegen vor allem irritiert und unsicher, aber sicher nicht die Superheldin, die man mir zu sein bescheinigte.

Doch: Nach den ersten Aufwärmstunden verwandelte sich der Workshop in das Beste, was ich hätte tun können. Nicht nur, aber auch weil ich eine großartige Co-Heldin gefunden hatte, mit der ich die Brainstormings und Gespräche im Zweierteam bestritt. Wir haben uns gegenseitig inspiriert und unterstützt, auch über das Superhelden Training hinaus. Zugegeben: So ein Glück muss frau auch erst mal haben, aber wenn’s klappt, dann ist das Ergebnis ziemlich toll!

Was da genau passiert: Das Superhelden Training bestand vor allem aus Reden, ganz viel Reden: Mit meinem Superhelden Buddy, mit der Gruppe, mit den Trainern, mit Freunden und Familie im Rahmen von Wochenaufgaben. Ihr solltet Zeit mitbringen in den drei Wochen, um das Angebot voll ausschöpfen zu können. Eure Trainer haben die tolle Fähigkeit, Dinge aus euch rauszukitzeln und einzuordnen – und auch einfach, zuzuhören, bis ihr selbst auf die Lösung kommt. Und ein riesiges Plus ist die Diversität der Gruppe, die man so selten hat und die zu besonders spannenden Erleuchtungen führen kann.

Carolin Neumann und Friederike Von Dem Bussche-Hünnefeld (Foto: Inken Arntzen)
Mit meinem “Superhelden Buddy” Friederike Von Dem Bussche-Hünnefeld (Foto: Inken Arntzen)

Was ich vom Superhelden Training mitgenommen habe: Ich wurde gepusht, meine unternehmerische Seite zu entwickeln und habe damit genau das bekommen, was ich mir erhofft hatte. Gleichzeitig habe ich viele andere Arbeitsmodelle und -menschen kennengelernt, was für mich die Selbstreflexion in den Monaten seit meinem Training tatsächlich etwas erleichtert hat, glaube ich.

Was ihr sonst noch wissen müsst: Ihr müsst bereit sein, euch mit euch selbst zu beschäftigen und euch auf die Situation einlassen können. Eure Trainer sind sehr offenherzig und können auch schwierige Gruppen einfangen, da müsst ihr euch meiner Meinung nach keine Sorgen machen. Aber das Superhelden Training ist kein Spaziergang, es wird durchaus anstrengend – aber lohnt sich!

Verlosung

Wer sich selbst ein Bild machen will, hat noch zwei Mal in diesem Jahr die Chance. die nächste Chance.

Berlin: 25. Juli, 1. und 8. August / Hamburg: 12., 19. und 26. September

Die Digital Media Women verlosen für jede Stadt jeweils ein Ticket im Wert von 300,- Euro unter folgenden Bedingungen.

Diese Verlosung ist beendet. Die Gewinnerinnen sind: Jasmin Schöniger (Berlin) und Christiene Hock (Hamburg). Herzlichen Glückwunsch und guten Flug, hihi.

Gewinnerinnen der #DMW-Verlosung fürs Superhelden Training
Per Zufallsgenerator ausgelost und für euch hübsch gemacht

Teilnahmebedingungen für die Verlosung

  • Du hinterlässt bis zum 15. Juli 2015 um 20:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag mit dem Hinweis, dass du am Superhelden Training teilnehmen möchtest – inklusive deinem Namen, einer gültiger E-Mail-Adresse und ob du in Berlin oder Hamburg teilnehmen willst.
  • Wer diese Kriterien nicht beachtet, kann in der Auslosung nicht berücksichtigt werden.
  • Wir losen am 16. Juli aus und informieren die Gewinner/innen im Anschluss!
  • Falls es sich im Verlosungszeitraum ergibt, dass du doch nicht kannst, dann gib uns bitte direkt Bescheid, damit jemand anderes vom Ticket profitieren kann.
  • Eventuell anfallende Reisekosten (o. ä.) sind im Gewinn nicht mit inbegriffen.

Dir gefällt die Arbeit der Digital Media Women und du bist froh, dass wir dich regelmäßig auf spannende Veranstaltungen aufmerksam machen und Tickets verlosen? Dann freuen wir uns, wenn du im Gegenzug Fördermitglied unseres Vereins wirst. Auf geht’s, danke!

Ähnliche Beiträge