Themenabend Rhein-Main: "Die digitale Leichtigkeit des Seins"

Geschrieben von | · · | Intern · RheinMain | Keine Kommentare zu Themenabend Rhein-Main: "Die digitale Leichtigkeit des Seins"

Wir freuen uns sehr, euch am 19. April 2016 zu unserem nächsten #DMW-Themenabend im Quartier Rhein-Main einzuladen. Ab 19:30 Uhr erwarten wir euch – dank der Kooperation mit der Hochschule Darmstadt – zur kabarettistische Lesung „Die digitale Leichtigkeit des Seins“ von und mit „Frau Professor“ Elisabeth Heinemann und zum gemeinsamen Netzwerken.

Elisabeth Heinemann

Elisabeth Heinemann
(Foto: Anton Kammerl)

„Manchmal frage ich mich, ob nicht der eine oder die andere mit seinem Smartphone deutlich zärtlicher umgeht als mit dem eigenen Partner. Da wird gewischt, gestreichelt und gedrückt, was das Zeug hält. Digitale Schmuseeinheiten, von denen der Homo sapiens zu Hause wahrscheinlich gar nicht weiß, dass sein eheliches Gegenstück dazu in der Lage ist.“  Am 19. April 2016 plaudert „Frau Professor“ Elisabeth Heinemann mit uns in Darmstadt über unser digitales Sein und liest kabarettistische Kurzgeschichten aus ihrem gerade im März frisch erschienen Buch.

Elisabeth Heinemann ist promovierte Wirtschaftsinformatikerin. Ihr täglich Brot ist das Unterrichten und die Wissenschaft, das Kabarett die Marmelade darauf. Seit 2007 hat sie die deutschlandweit einzige Professur für Schlüsselqualifikationen in der Informatik inne und leitet den Studiengang Mobile Computing M.Sc. an der Hochschule Worms. Kurz: Sie kennt die Welt der Tekkies und Nerds von innen. Denn sie ist selbst eine.

Seid dabei, wenn Frau Professor aus ihrem Leben plaudert und uns von den Widrigkeiten der digitalen Leichtigkeit des Seins erzählt.

Details zum Themenabend

Wann: 19. April um 19.30 Uhr
Wo: Café Glaskasten, ASTA Campus Darmstadt, Schöfferstraße 3, 64295 Darmstadt, Geb. C 10 Erdgeschoss

Eintritt: 8 EUR regulär, 4 EUR exklusiv für Fördermitglieder

Anmelden könnt ihr euch über Eventbrite: Anmelden

Wir sind immer dankbar für eure Unterstützung – sowohl in inhaltlicher, organisatorischer oder finanzieller Hinsicht. Wer wie wir von unserer Idee und unserem Anliegen überzeugt ist, kann hier mehr über die Fördermöglichkeiten erfahren.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar