Hanseatic Help – Social Media sozial!

Geschrieben von | · · · | Digital · Hamburg · Media | Keine Kommentare zu Hanseatic Help – Social Media sozial!

Wie es sich für eine Hafenstadt gehört, veranstalten wir unseren  ersten Themenabend nach der Sommerpause zusammen mit einem international agierenden Verein. Hanseatic Help startete als lokale Hilfsinitiative und ist mittlerweile weltweit aktiv.

#einfachmachen

Spontane Hilfe von Nachbarn einer Flüchtlingsunterkunft entwickelte sich mit Hanseatic Help zum globalen Hilfsprojekt. Der Erfolg beruht nicht zuletzt auf der gezielten Nutzung von Social Media. Im Marketing „für den guten Zweck“ oder Social Marketing können die sozialen Medien und die Digitalisierung viel bewegen. Denn die sozialen Netzwerke sind mittlerweile nicht nur im kommerziellen Marketing angekommen. Was genau und was sich unter dem Hashtag #einfachmachen verbirgt, verrät Maral Manouguian von Hanseatic Help bei unserem ersten Themenabend nach der Sommerpause.

Digitale Logistik für die größte Kleiderkammer der Welt

Wir erinnern uns es war 2015, das Jahr in dem täglich etwa 1.000 Menschen in Hamburg ankamen, weil in ihrer Heimat Krieg ist. Die Messegesellschaft stellte ein provisorisches Flüchtlingslager in den Hallen zur Verfügung. Die HamburgerInnen brachten bergeweise gebrauchte Kleidung. Es bedurfte einer ausgefeilten Logistik und vielen Helfern und Helferinnen, um das alles zu sortieren. Für die Logistik schrieb ein Informatikstudent ein einfaches, effizientes Logistikprogramm. Die HelferInnen kamen über Mundpropaganda, Tageszeitung und über Social Media Buzz. Social Media kann also auch sozial!

Von Hamburg bis Haiti

Mittlerweile unterstützt Hanseatic Help bedürftige Personen weltweit. Der Verein verteilt Spenden an gemeinnützige Träger und Organisationen. Geflüchtete, Obdachlose, Frauenhäuser und Kinderheime werden in Hamburg und in anderen Bundesländern kostenlos mit Kleidung und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs versorgt. Der Verein liefert die Hilfsgüter in Krisenregionen wie Syrien und Irak und sogar bis Haiti.

 

Maral Manougian ist von Anfang an dabei und lässt uns an der Erfolgsgeschichte von Hanseatic Help teilhaben. Nach ihrer Präsentation laden wir zu Fragen, Austausch und Networking ein und zu einer Führung durch die größte Kleiderkammer der Welt.

Wann: 14. September 2017, 19 Uhr

Wo: Hanseatic Help e.V., Hamburg, Große Elbstraße 264

Anmeldung: Über Eventbrite

Dieses DMWHH-Team macht den Themenabend möglich:

Alina Kolesnichenko und Daniela Schulz

Kommunikation mündlich und schriftlich sind Danielas Spezialgebiete. Reden schreiben, Seminarleitung zu Business- und Elevatorpitch. Vorträge. Rhetorik- und Smalltalk-Coaching.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar