Digital Leadership – Punkten beim Workshop mit PAYBACK

Geschrieben von | · · · | Digital · München | Keine Kommentare zu Digital Leadership – Punkten beim Workshop mit PAYBACK

„Bist du ein Digital Leader?“ Diese Frage stellten sich die knapp 20 weiblichen Führungskräfte vom #DMW Firmenkooperationspartner PAYBACK am 18.09.2017. Im Rahmen eines Workshops zum Thema „Digital Leadership – Karrierebooster für Frauen (und Männer)“ wurde die #DMW Quartiersleitung und Digital Leadership Expertin aus Hamburg, Christiane Brandes-Visbeck von PAYBACK eingeladen, um mit interessierten Frauen über das Thema zu sprechen.

 

 

Christiane Brandes-Visbeck bei PAYBACK

Christiane Brandes-Visbeck bei PAYBACK

Christiane spricht zunächst über Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben – sie habe es immer wieder erlebt, dass gerade komplizierte, schwierige Jobs, die nicht unmittelbar erfolgsversprechend sind, von Frauen übernommen werden – Männer hätten die Tendenz sich stattdessen bewusst stärker um ihre eigene Außenwirkung zu kümmern. 

 

Gekommen um zu bleiben

Aber: Die digitale Revolution ist da, was auch eine Chance für künftige weibliche Führungskräfte darstellt, findet Christiane. Viele Chefs, gerade älteren Semesters, hätten Angst davor, dass ihre Stelle in der Zukunft nicht mehr benötigt würde. Aber wäre ist ein falscher Ansatz. In der heutigen Zeit ist es viel wichtiger, eine sinnhafte und moderne Unternehmenskultur zu schaffen. Auch Frauen haben in diesen Zeiten Vorteile. Es kommt immer mehr auf vermeintlich weibliche Stärken an, wie Empathie oder soziale Interaktion. Deshalb appelliert Christiane auch an die Teilnehmer: Vernetzt euch, wir sind im „Social Age“ und müssen unsere Netzwerke Erfolg bringend nutzen. Für den Mitarbeiter selbst ist es wichtig zu hinterfragen, ob die Werte des Unternehmens auch den eigenen Werten entsprechen, um mit voller Power in die richtige Richtung zu laufen.

 

Die Teilnehmer lernen weitere wichtige Eigenschaften von „Digital Leadership“.  Z.B. das Bestreben, seine Mitarbeiter nicht zu kontrollieren und klein zu halten, sondern das sogenannte Empowerment – Menschen und ihre Arbeitsweisen nicht zu hinterfragen, sondern die bestmöglichen Menschen einzustellen und ihnen freie Entfaltungsmöglichkeit zu geben. Ein guter Leader treibt alle an und muss motivieren – aber auf gleicher Augenhöhe. Leadership ist eine ROLLE – keine Position, weshalb auch klassisches Hierarchie-Denken überholt ist.

 

Digital Leadership Canvas als Tool

Digital Leadership Canvas

Nach dem Impulsvortrag folgt eine offene Austauschrunde, bei der die Teilnehmerinnen untereinander diskutieren, wie sie bereits Digital Leadership in der Praxis eingesetzt haben. Christiane erklärt den Digital Leadership Canvas, den man für sich selbst aber auch in seinem Team zusammen erarbeiten kann. Über den Digital Leadership Canvas wird man sich seiner Vision bewusst und sucht sich Dinge / Personen, die einem bei dem Weg zum Digital Leader helfen können. 

 

Als besonderes Highlight wird ein Exemplar des Buches „Netzwerk schlägt Hierarchie“ von Christiane verlost.

 

 

Statements von den Teilnehmern:

Katharina Kurze Foto: Fabian Kasten

Katharina Kurze, Manager Data Projects and Accounts bei PAYBACK: „In unserem schnell-lebigen Alltag war es toll, sich mal die Zeit zu nehmen, um mit Gleichgesinnten über Herausforderungen von Leadership in einem digitalen Arbeitsumfeld zu diskutieren. Besonders schön fand ich die persönliche und offene Atmosphäre unserer weiblichen Führungsrunde.”

 

Laura Koller, Foto: PAYBACK

Laura Koller, Employer Branding Manager bei PAYBACK: „Besonders hilfreich finde ich den „Digital Leadership Canvas“, den wir auch schon abgewandelt im Team einsetzen, um herauszufinden, wie die unterschiedlichen Styles und Netzwerke sind“

 

MerkenMerken

Claudia Greisel

Digitalexperte, Senior Mobile Marketing Manager @PAYBACK, Orgamitglied bei den #DMW in München, Projektmanager, leidenschaftlicher World Tourist und Blogger, Innovation Freak und Food-Lover


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar