We are Community – wir waren auf dem Facebook Communities Summit #FCS2018 in London

Geschrieben von | · · · · | Allgemein · Anderswo · Digital | Keine Kommentare zu We are Community – wir waren auf dem Facebook Communities Summit #FCS2018 in London

#FCS2018 Ein Facebook-Event für Gruppen-Admins

Der erste Communities Summit von Facebook für Europa #FCS2018 wurde vom 8. – 10. Februar in London veranstaltet. Schon im Herbst konnte man sich bei Facebook für die Teilnahme über seine eigene Community, Gruppe, Fanpage oder Eventreihe bewerben. Dem Aufruf folgten tausende von Admins in ganz Europa und ich war stellvertretend für die #DMW mittendrin. Das Auswahlverfahren war streng und am Ende stand ich dann tatsächlich in London.

Design Sprint

In der Olympischen Radsporthalle waren ca. 20 Tische aufgebaut und wir wurden in bunt gemischte Teams mit Facebook-Entwicklern und Mitarbeitern zusammengesetzt. Bei einem Design Sprint geht es darum, möglichst schnell und effektiv Probleme auf den Punkt zu bringen und Lösungen zu entwickeln. Immer wieder wechselten wir zwischen Zweier-Teams, vorstellen vor dem Team und weiter verfeinern unserer Ideen. Die Zeit verflog nur so und am Schluss durften zwei Teams ihre Lösungsvorschläge vorstellen. Wir waren zwar eines der kleinsten Teams, aber am lautesten und so stand ich und eine weitere Admin auf der Bühne und pitchten unsere Ideen. Ich stellte Facebook als Collaboration-Tool für das Team vor: Es gibt ein Welcome Desk, welches neue Mitglieder begrüßt, das Infos für Newbies wie FAQ bietet, Themen via Hashtags zusammenbringt und innerhalb der großen Themen auch wieder Tags anbietet.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abends gab es dann ein entspanntes Come Together in einer hippen Location in den Docks. Einige Admins waren beim Design Sprint dabei gewesen, andere waren in einem Leadership-Workshop, andere haben einfach London erkundet und so gab es viel Austausch.

Freitag – Workshops & Informationen und viel Neues

Früh ging es mit den Bussen los. So genau wussten wir nicht wohin. Vor Ort gab es erst mal einen Security-Check und so brodelte die Gerüchteküche, welche Facebook-Größen uns wohl heute präsentiert werden sollten. Überall Stände zu den verschiedenen Angeboten aus der Facebookwelt. Immer sehr nette und auskunftsfreudige Facebook-Mitarbeiter, die teilweise überrascht waren, wie wir Admins alltäglich mit den Facebook-Funktionen arbeiten. Das war immer wieder zu merken, wie sehr die Facebook-Mitarbeiter den Austausch mit uns Admins wollten und sich über unsere Inspirationen und Ideen freuten. Wir konnten mit vielen Problemen und Fragen kommen. Im Vorfeld bestand schon die Möglichkeit sich Termine für den technischen Support geben zu lassen. Wir konnten auch Tools testen, wie Livestream, Fotoframes und es gab viele Möglichkeiten zum Austausch, neugierig sein und entdecken. Schaut euch gern mal diesen Live-Eindruck an!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Vorträge waren echt cool. Die Neuerungen, die vorgestellt wurden, wurden von uns Admins sehr begrüßt. Einige der Anregungen und Ideen hatten wir beim Treffen der deutschen Admins letztes Jahr schon bei den Facebook-Mitarbeitern angeregt und es gab ein gutes Gefühl hier wirklich mit involviert gewesen zu sein.

Nach dem Mittagessen gab es dann drei Workshops, zu dem wir in Gruppen rollierend eingeteilt waren. Es blieb aber immer noch genügend Zeit für Austausch und um Neues zu entdecken. Die Workshops boten immer Einblicke in Erfolgsstories von anderen Gruppen-Admins und auch Hilfestellungen, wie man mit alltäglichen Themen im Community Mangement umgeht. Besonders die anschließenden Diskussionen mit den teilnehmenden Admins waren sehr bereichernd. Die Vielfalt der Gruppen und Themen und wie das Community Management angegangen wird, war beeindruckend. Hier könnt ihr noch einen weiteren Eindruck vom Tag erhalten.

Und schon ging es wieder mit den Bussen weiter. Wieder zurück in die Radsporthalle. Dort waren Tafeln aufgebaut, verschiedene Foto-Hintergründe und man konnte das Radfahren auf der Rennbahn testen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vor dem Büfett gab es noch eine Videoeinspielung von Sheryl Sandberg und ein paar Ansprachen. Der Knaller war aber der Chefentwickler, als er uns die von unserem Design Sprint inspirierte Tag- und Nachtschicht des Entwicklerteams vorstellte. Die Entwickler waren von unseren Ideen so begeistert und angetan, dass sie uns schon am Abend Entwürfe live vorstellten, wie die Umsetzung aussehen könnte. Das war für mich ein echt bewegender Moment. Dass unsere Ideen und Wünsche so ernst genommen wurden, das war schon sehr cool.

Und schon war der Abend und der Communities Summit wieder vorbei. Unser Gruppenbild der Admins aus Deutschland hat es dann noch mit in das Video von Facebook geschafft. Wer genau schaut, sieht mich in der Mitte in #DMW-rot mit unserem Erkennungshandzeichen:dem Hashtag.

Facebook Communities Summit 2018 London (c) Beate Mader

Hier der Livestream zum nachsehen und eine Zusammenfassung mit deutschen Untertiteln!

 

Für mich war es ein echtes Erlebnis. Ehrenamt bringt viel. Auch wenn auch ich ein paar Tage meiner Zeit beigesteuert habe. Für mich ist es auch eine Wertschätzung unserer Arbeit bei den Digital Media Women, dass uns Facebook als eine der attraktivsten und engagiertesten Gruppen in Deutschland wahrnimmt.

Facebook Communities Summit 2018 London (c) Beate Mader

Seit 2005 Selbstständig als Kommunikationsberaterin und strategischer Businesscoach für Positionierung bei Beate Mader VISION³. Regional vernetzt über das WirtschaftsForum Oberland e.V., GO Business und dem Regionalausschuß der IHK. Ausgezeichnet als IHK-Role Model Unternehmerin 2017. Bei den Digital Media Women seit 2014 aktiv im Regionalteam München. 2016 -2018 Head of externe Kommunikation der #DMW. Begeisterte Live Berichterstattungen mit Foto, Sketchnote, Video, Twitter. Privat: Pferde, Schottland und meine Heimat im Süden von München.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar