Rückblick: #DMW beim ersten FEMALE FUTURE FORCE DAY 2018 in Berlin

Geschrieben von | · · · · | Allgemein | Keine Kommentare zu Rückblick: #DMW beim ersten FEMALE FUTURE FORCE DAY 2018 in Berlin

Am 25. August 2018 fand in Berlin zum ersten Mal der FEMALE FUTURE FORCE DAY statt. Organisiert vom Team von EDITION F, dem feministischen Online-Magazin, ging es einen Tag lang um Frauen, Feminismus, Innovation, Karriere und Inspirationen für die Zukunft. Wir haben im Funkhaus Berlin einen Tag mit einem vollen Programm, einem coolen #DMW Meet-Up und tollen Interviewpartnerinnen und -partnern verbracht, viel Gesprächsstoff, neue Inputs und auch einige Fragen mit nach Hause genommen.

 

#DMW als Medienpartnerinnen aus der Sponsoring-Wand (Foto: Johannah Illgner)

Die #DMW waren als Medienpartnerinnen Teil des Events, an dem über 3.500 Frauen (und einige Männer) teilnahmen. Die #DMW waren mit den Orgafrauen des Quartier Rhein-Neckar vertreten und haben auf Facebook, Instagram und Twitter live aus Berlin berichtet. Für das Team der #DMW begann der Tag mit einer Bootsfahrt von der East Side Gallery zum Veranstaltungsort – dem Funkhaus Berlin. So früh am Morgen mussten wir uns erst einmal einen Überblick über das große Gelände und den Lageplan verschaffen.

 

Die Eröffnung durch Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert, den beiden Edition F-Gründerinnen, war emotional und herzlich. Es folgte die Keynote von Rose McGowan, Mitbegründerin der #metoo Bewegung. Diese war leider ein bisschen kurz und allgemein gehalten. Bei der anschließenden Lesung ging es dann aber tiefer ins Thema.

 

Die Veranstaltung selbst war prall gefüllt: Es gab insgesamt 83 offizielle Programmpunkte, in denen Speakerinnen und Speaker in Talks, Q&As, Paneldiskussionen und Masterclasses über ihre Themen gesprochen haben. Diese reichten von Female Empowerment, Diversity, Entrepreneurship, Sexismus über Karriere und Innovationen bis hin zu Familien, Mode und Beauty. Daneben gab es ein vielfältiges und kostenloses Begleitprogramm. So konnte man sich zum Beispiel Tattoos stechen oder schminken lassen, es gab die Möglichkeit Bewerbungsfotos zu machen, eine Kinderbetreuung wurde geboten und verschiedene Unternehmen boten Networkingsessions an, in denen man sich über Jobmöglichkeiten informieren konnte.

 

Spannende Gäste auf der Bühne und vor der #DMW-Kamera

„To be brave doesn’t mean you’re not afraid, it means you will do it anyway.“ – Rose McGowan (Foto: Johannah Illgner)

Als Medienpartnerinnen hatten die #DMW natürlich auch einen eigenen Auftrag. Im Vorhinein haben wir die lange Liste der Speakerinnen und Speaker durchforstet und uns mit Interviewpartnerinnen und -partner verabredet, um während des FEMALE FUTURE FORCE DAYS über wichtige Inhalte zu sprechen und diese direkt bei Facebook und Instagram live zur Verfügung zu stellen.

 

Mit Theresa Bücker, der Chefredakteurin von EDITON F haben wir über ihre Erwartungen und Wünschen an den FEMALE FUTURE FORCE DAY gesprochen: „Unser Ziel ist es, dass man wirklich die Augen öffnet für viele neue Sachen, mit denen man sich vielleicht noch gar nicht beschäftigt hat und vor allem aber auch sieht, was man auf die Beine stellen kann, wenn man sich vernetzt, wenn man mit anderen zusammenarbeitet, wenn man solidarisch ist.“

 

Im Gespräch waren wir mit Bloggern und Bloggerinnen, Aktivistinnen, Gründerinnen und Politikerinnen darüber, wie sie den digitalen Wandel für sich und ihre Arbeit einschätzen, was sie sich für die Zukunft wünschen, wofür sie mit ihrer täglichen Arbeit kämpfen und welche Tipps sie anderen Frauen gerne mit auf den Weg geben.

 

Bei Bundesjustizministerin Katharina Barley ging es darum, was die Digitalisierung mit dem Verbraucherschutz zu tun hat. Im Interview mit Kübra Gümüsay sprachen wir darüber, wie das Internet Rassismus-Debatten in der Gesellschaft verändert und mit Jochen König über alternative Familienformen und ihrer Akzeptanz in der Gesellschaft. Außerdem haben uns Hannah Dahl und Sara-Marie Wiechmann von CoWomen über ihre Ideen von Frauen-(Arbeits)räumen berichtet.

 

Last but not least wollen wir noch auf das spannende Gespräch mit einer unserer tollen #DMW-Gründerinnen Sanja Stankovich hinweisen. Ihre Masterclass zum Thema Netzwerken gibt es ebenfalls hier zum Nachschauen.

Alle Interviews, die wir auf dem FEMALE FUTURE FORCE DAY geführt haben, können auf der Digital Media Women-Facebookseite abgerufen werden.

 

EDITION F hat Großartiges geleistet: mit der Organisation dieser Veranstaltung, die das erste Mal explizit Frauen, ihr Leben und ihre Karrieren zum Thema hatte, wurde ein geschützter Raum für Diskussionen und den Austausch untereinander geliefert. Das unterstützen wir von den #DMW sehr, denn es ist ein wichtiger Baustein für die konstruktive Diskussion über die Umsetzung von Gleichberechtigung, Diversity und Feminismus. Wir haben uns motiviert vom diesjährigen FEMALE FUTURE FORCE DAY verabschiedet und sind gespannt, ob es eine Wiederauflage geben wird – wir wären dabei!

Johannah Illgner ist Quartiersleiterin in Rhein-Neckar und ebenfalls Teil der #DMW-Taskforce Politik.

Die Politikwissenschaftlerin ist Geschäftsführerin in ihrer eigenen Agentur Plan W in Heidelberg.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar