New Work in Karlsruhe: Mit mehr Selbstbestimmung zu mehr Mitarbeiterbindung

Geschrieben von | · · · · | Digital · Karlsruhe | Keine Kommentare zu New Work in Karlsruhe: Mit mehr Selbstbestimmung zu mehr Mitarbeiterbindung

Auf dem Campus von Dr. Thomas + Partner (TUP) Software Manufaktur in Stutensee begrüßten wir Ende September etwa 70 Teilnehmer*innen des ersten #DMW-Themenabends unter dem Motto „New Work = Better Life“.

 

Gelungener Start in den ersten #DMW-Themenabend

Durch den Abend führten Jutta Biehl-Herzfeld und Rebecca Rutschmann aus dem Karlsruher Quartier der Digital Media Women. „Wir sind stolz der erste Kooperationspartner der #DMW zu sein“, begrüßte Verena Schäfer, Referentin Marketing und Kommunikation von TUP die Veranstaltung und startete den Abend mit einer kurzen Firmenpräsentation und Vorstellung des TUP Campus.

 

Vortrag mit Lego Serious Play

„Zukunftsgestalter*innen am Werk – Wie wir gemeinsam die Zukunft der Arbeit gestalten“, hieß das Thema der Impulsgeberin Nadine Nobile, Gründerin von CO:X. Nadine Nobile forderte die Teilnehmer*innen in ihrem interaktiven Vortrag auch zur Lego Challenge heraus, bei der in 2 Minuten, mit 3 Personen und nur 9 Legosteinen die neue Arbeitswelt veranschaulicht werden sollten.

 

Alle Gruppen überzeugten mit kreativen Lösungen und verbauten tatsächlich alle Steine in der vorgegebenen Zeit. Das künstlerische Zusammenstecken der Steine brachte, von neuen Plattformen bis selbstbestimmtes Arbeiten, einige Ideen des New Work hervor. „Vielfalt ist der Schlüssel zur Innovation, doch sie braucht eine Kultur bei der sie sich entfalten kann“, so beschrieb es Nadine Nobile in ihrem Vortrag. In ihrer Zukunftsvision gibt es das Wort „Diversity“ nicht mehr, da es ganz normal sein wird, Verschiedenartigkeit und unterschiedlichste Blickwinkel zu akzeptieren und zu integrieren.

 

Neustart im Unternehmen

Sven O. Rimmelspacher, Geschäftsführer von Pickert & Partner GmbH und Rebekka Gropper, Mitarbeiterin Finanzwesen, Marketing und im internen Startup ZERO defects, berichteten praxisnah wie das Softwareunternehmen aus dem Pfinztal mit agilem Denken und Handeln neu durchstartete.

 

Das Besondere an ihrem Vortrag war, dass man den Prozess nicht nur aus der Perspektive der Geschäftsleitung mitverfolgen, sondern auch die erlebten Veränderungen aus der Sicht der Mitarbeiter nachvollziehen konnte. Bemerkenswert an dieser Transformation war, dass sich alle Mitarbeiter darauf eingelassen haben, auch wenn der Ein oder Andere am Anfang nicht 100-prozentig von der Idee überzeugt war. Sven Rimmelspacher überlässt nun viele Entscheidungen seinen Mitarbeitern, die in zusammen festgelegten Rahmenbedingungen und „Spielregeln“ selbst agieren. Er vertraut seinen Mitarbeitern und kann so auch seine eigene Work-Life-Balance besser steuern und die 70 Stunden Wochen hinter sich lassen.

 

Sein Erfolgsrezept verrät er allen Interessierten demnächst auch in seinem ersten Buch, das noch dieses Jahr erscheinen wird. Er hat auch schon zugesagt, uns sein Buch persönlich vorzustellen ;).

 

Persönlicher Austausch in Kleingruppen

Nach diesen inspirierenden Vorträgen ging es in eine einstündige Barcamp-Session. Nadine Nobile begleitete die Teilnehmer*innen nicht nur zur Vertiefung ihres Vortrags der Zukunftsgestalter*innen, sondern motivierte auch zur stärkeren Vernetzung zwischen Frauen. Sven Rimmelspacher und Rebekka Gropper luden zu einer offenen Fragerunde zu ihren Erfahrungen in der Einführung des agilen Denkens und Handels ein. Beim Thema „Rollen im New Work“ konnten die wichtigen Rollen “Mentoren” und “Entscheider” definiert werden. Das Thema “New Pay” wurde definitiv als das am schwierigsten zu lösende Thema klassifiziert. Ein Gruppe versuchte herauszufinden, ob man auch die New Work Revolution von unten initiieren kann. Die Erkenntnis zeigte jedoch, dass ohne Mitgehen der Führung nur eine Neugründung möglich ist ;).

 

Nach dem intensiven Austausch wurden alle noch mit einem liebevoll vorbereiteten Buffet und frisch gegrilltem Lachs von den Mitarbeitern von Dr. Thomas & Partner verwöhnt. Ein toller Ausklang mit vielen interessanten Gesprächen in der stylischen Lounge rundeten den ersten gelungenen Themenabend bei Dr. Thomas + Partner ab.

 

Teamwork makes the dream work!

An dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Gastgeber Simon und Mathias Thomas, Geschäftsführer der TUP und Verena Schäfer für die tolle Organisation vor Ort, sowie allen fleißigen Helfern von TUP, die den Abend mitgestaltet haben. Und natürlich an unsere Referentinnen und Referenten Nadine Nobile, Sven Rimmelspacher und Rebekka Gropper für die aufschlussreichen Beiträge an diesem inspirierenden Abend.

 

 

Fotos: © Stephanie Motz

Arbeitet als Market & Business Analyst bei Grundfos im Pfinztal. Kommuniziert in ihrem internationalen Team länderübergreifend auf verschiedensten digitalen Plattformen. Bringt einen Bachelor in „Werbung und Marktkommunikation“ der HdM, Stuttgart mit, sowie ein M.Sc. in „International Business with Sustainability“ der Heriot Watt University, Edinburgh.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar