Jetzt bewerben für den Female Founders Award 2019 der AmCham Germany

Geschrieben von | · | Allgemein · Berlin · Women | Keine Kommentare zu Jetzt bewerben für den Female Founders Award 2019 der AmCham Germany

Amerikanischer Gründergeist trifft auf deutsches Unternehmertum – die Nominierungsphase hat begonnen! Jetzt bewerben oder erfolgreiche Unternehmerinnen bis zum 10.11. nominieren!

Ein deutsch-amerikanischer Gründerinnen-Preis

Zum ersten Mal verleiht die American Chamber of Commerce (AmCham Germany) einen eigenen Award und ehrt damit Gründerinnen auf beiden Seiten des Atlantiks in Deutschland und den USA. Wir freuen uns sehr, dass die Digital Media Women als Medienpartner den Female Founders Award 2019 aktiv unterstützen dürfen. Die Nominierungsphase hat begonnen und läuft bis zum 10.11.2019! Über die Kriterien erfahrt ihr hier mehr. Bewerbungen oder auch Nominierungen für Dritte sind unter diesem Link der AmCham möglich. Über die Benefits erfahrt ihr hier mehr.

Niedrige Gründerinnen-Quote auf beiden Seiten des Atlantiks

Dass sich die AmCham als größter bilateraler Wirtschaftsverband in Europa im Bereich Female Entrepreneurship engagiert, ist nicht neu. Erst im Sommer lud sie Mariam Naficy, Gründerin von Minted.com, einem Online-Designmarktplatz (Bewertung 2018: 733 Mio. US-Dollar), nach Deutschland ein, um über ihre Erfahrungen als Gründerin in den USA mehr zu erfahren. Den Talk, der im Rahmen der AmCham Berlin Lounge stattfand, moderierte #DMW Nadine Bütow, die auch die Kampagne #30mit30 leitet.

Das Interessante: trotz des vielgepriesenen Unternehmergeistes und der starken Capital Venture Szene in den USA, zeichnen beide Länder, die USA und Deutschland, ein ähnliches Bild von Female Entrepreneurship. Es lässt sich mit einem Attribut gut beschreiben: stark unterrepräsentiert. In Deutschland liegt der Frauenanteil laut der aktuellen Studie „Female Founders Monitor 2019“ des Bundesverbands Deutsche Startups bei 15 Prozent. Und in den USA: bei überwältigenden 16 Prozent. Es ist daher kein rein deutsches oder gar europäisches Problem.

AmCham Germany, Nadine Bütow, Mariam Naficy und Eveline Metzen
V.l.n.r.: Nadine Bütow (DMW Berlin) mit Mariam Naficy (Founder und CEO von Minted.com) und Eveline Y. Metzen (Geschäftsführerin American Chamber of Commerce in Germany e. V.)

Und dennoch: es gibt sie, die erfolgreichen Unternehmerinnen. Der Female Founders Award möchte sie nicht nur vorstellen, sondern auch zwei von ihnen am 4. Dezember 2019 in Berlin  auszeichnen. Der Award soll Mut zum Aufbruch ins Unternehmertum machen. Weibliche Vorbilder bleiben ein wichtiger Treiber beim Streben danach, die Quote weiblicher Gründerinnen zu erhöhen. Es geht aber auch darum, zu fragen, was wir voneinander lernen können und welche Herausforderungen sich in den USA und Deutschland gleichermaßen auftun.

Die Kriterien für die Nominierung

Ihr könnt Euch selbst nominieren oder jemanden benennen. Die Unternehmerinnen müssen jeweils die folgenden Kriterien erfüllen, um in die Shortlist zu kommen.

  • Ihr müsst Gründerin oder Mit-Gründerin eines Unternehmens sein. 
  • Das Unternehmen ist seit mind. 2-3 Jahren erfolgreich am Markt positioniert und nicht älter als 10 Jahre.
  • Ein gesundes Wachstum und eine erfolgreich entwickelte Kundenbasis sind nachweisbar.
  • Der Umsatz des Unternehmens betrug im letzten Geschäftsjahr mindestens 100.000 Euro oder das Unternehmen hat einen entsprechenden umsatzrelevanten Auftrag umgesetzt (z. B. bezahlter Pilot).
  • Das feste Team besteht aus mindestens 5 Personen.
  • Es gibt führende Medien und etablierte Blogs, die bereits über das Unternehmen berichtet haben.
  • Es liegt eine solide Finanzierungsbasis vor sowie eine klare Unternehmensvision für die Zukunft und das Wachstum des Unternehmens für die nächsten 5 Jahre.

Die Benefits für die Gewinnerinnen

Folgende Benefits sind mit dem Award verbunden: Zugang zum AmCham Germany Netzwerk über eine kostenfreie Basic Membership für ein Jahr inkl. kostenfreie Teilnahme an regionalen Events, Annual Membership Meeting und Transatlantic Business Conference, Sichtbarkeit und Press Coverage sowie drei Intros per E-Mail zu hochrangigen Vertretern der AmCham-Mitgliedsunternehmen.

Die #DMW sind in der Jury vertreten

Wir sind sehr stolz, dass wir beim ersten Female Founders Award der AmCham die Verleihung als aktives Jurymitglied unterstützen dürfen. Nadine Bütow aus dem Berliner Quartier wird daher gemeinsam mit weiteren prominenten Gesichtern wie Maria Gross, Managing Director bei GERMANTECH, Carolin Schäufele, CEO & Managing Editor von SHE works!, Andreas Schwaiger, Managing Director Germany bei Texas Instruments Deutschland GmbH, Edith Stier-Thompson, Managing Director bei news aktuell GmbH, und Torsten Oltmanns, Chair des Berlin Chapters von AmCham Germany und Partner bei Roland Berger, über die beiden Gewinnerinnen entscheiden.

Die gesamte Jury ist hier nochmals einsehbar.

Interessante Links zum Award 

Was ist die AmCham?

Die American Chamber of Commerce in Germany e.V. (AmCham Germany), gegründet 1903, ist eine private Non-Profit-Wirtschafts­orga­nisation und gilt als die Stimme der transatlantischen Wirtschaft. Als größter bilateraler Wirtschaftsverband in Europa will sie sich in wirtschaftliche und politische Diskussionen einbringen, die den Wert der transatlantischen Beziehungen vertreten und fördern. Sie vertritt branchenübergreifend die In­teressen deutscher und ameri­kanischer Unternehmen, die sich in der transatlantischen Wirtschaft engagieren. Zu den Mitgliedern zählen sowohl kleine und mittelständische Firmen als auch global agierende Unternehmen.

Ansprechpartnerinnen bei der AmCham Berlin

Bei Fragen zum Award wendet Euch an Barbara Biemann-Bennke (bbiemann@amcham.de). Sie organisiert den Event gemeinsam mit der Geschäftsführerin der AmCham Eveline Metzen und der Leiterin Kommunikation Katharina-Luise Kittler (kkittler@amcham.de), die auch Pressenanfragen und Akkreditierungsanfragen für Medien entgegennimmt.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar