Social Web-Breakfast am 30. Januar 2013 in Frankfurt

Geschrieben von | · · · · · · | Digital · RheinMain | Keine Kommentare zu Social Web-Breakfast am 30. Januar 2013 in Frankfurt

Ein echtes Vergnügen war das Social Web-Breakfast, das am 30. Januar 2013 im Operncafé in Frankfurt am Main stattfandund zwar gleich in mehrfacher Hinsicht:

Alexander Lengen referiert über den Social Media-Auftritt von Opel

Alexander Lengen, Social Media & Broadcast Manager bei Opel, spricht über den Social Media-Auftritt des Automobilherstellers. Foto: Christa Goede

Alexander Lengen, Social Media & Broadcast Manager bei Opel, zeigte anschaulich, wie Social Media beim Automobilhersteller funktioniert. Europaweit hat die Marke Opel mehr als 1,4 Millionen Fans, die auf verschiedenen Plattformen angesprochen werden. Nicht immer ein leichtes Brot, denn schließlich hat der Konzern seit Jahren mit vielen Problemen und einem schlechten Image zu kämpfen. Doch Lengen trug die Herausforderungen, die ein solcher Auftritt bietet, locker und unterhaltsam vor und hatte viele Beispiele aus der Praxis parat. Opel ist auf mehreren Social Media-Kanälen aktiv: Auf Facebook werden internationale Fanpages zu verschiedenen Themen wie der Marke oder dem Recruitment mit unterhaltendem Content bestückt. Auf Foursquare ist Opel ebenfalls mit einer eigenen Seite vertreten und gibt Einblicke in die Opel-Welt. Und im Opel-Blog schreiben Ingenieure zum Beispiel über neue Techniken und drehen Filme über ihre Arbeit. Da die Kommentarfunktion im Blog freigeschaltet ist, entwickeln sich hier viele Gespräche mit Opel-Freunden, die alles ganz genau wissen möchten.

Inhaltlich werden die verschiedenen Kanäle oft ähnlich bespielt, doch die Tonalität wird an die Eigenheiten jedes Kanals angepasst. Ein typisches Opel-Posting ist dabei verständlich, emotional, aktivierend und im besten Fall sogar viral. Spontanität und Witz haben die Opelianer in ihrer täglichen Arbeit gerade bewiesen, als Franzi Do auf Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss machte und auf Opel umstieg.

Ein Vergnügen waren aber auch die anwesenden knapp 30 Personen, die sich rege und kompetent an den Diskussionen beteiligten. Äußerst erfreudlich war die Tatsache, dass knapp die Hälfte der anwesenden Personen Frauen waren. Und äußerst lecker war natürlich das Frühstück im Operncafé ;o))

Ein herzliches Dankeschön an Alexander Lengen für diesen kurzweiligen, interessanten Vortrag. Und vielen Dank an die Kongress Media GmbH, die diese Social Web-Breakfasts in verschiedenen Städten ausrichtet. Mein Tipp: Schaut vorbei – es lohnt sich!

Christa Goede ist Texterin, Konzeptionerin und Social-Media-Managerin. Sie entwickelt zielgruppengenaue Konzepte und schreibt Texte, die die gewünschten Botschaften transportieren – auf Wunsch auch gerne mitten ins Herz. Darüber hinaus begleitet sie Website-Relaunches konzeptionell und als Projektmanagerin. Außerdem betreut sie Social-Media-Auftritte, mit denen ihre Auftraggeber authentisch ins Gespräch kommen. Und dort bleiben.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar