Gemeinsam coden – die Entwicklung von Drupal beim DMW-Themenabend

Geschrieben von | · · · · · · | Digital · Hamburg · Intern | 2 Kommentare zu Gemeinsam coden – die Entwicklung von Drupal beim DMW-Themenabend

DMW Drupal Event mit Cathy Theys

Cathy Theys von CommPress zeigt, wie bunt Code und Coden sein kann. Foto: Nicole Willnow

Der Jahreszeitenverlag nutzt es, ebenso Gruner + Jahr und Hubert Burda Media: Drupal ist ein Open Source CMS (Content Management System), das uns die Drupal-Entwicklerin (und erstes amerikanisches DMW-Fördermitglied) Cathy Theys vergangene Woche im Kultwerk West in Hamburg vorstellte.

Cathy hat bei der comm-press GmbH aus Hamburg ihren Traumjob gefunden: Sie wird dafür bezahlt, Drupal von Bugs zu befreien. An dem Abend ließ sie uns einen Blick auf die Gemeinschaft werfen, die aus Spaß und meist unentgeltlich Drupal weiterentwickelt.

Die Gemeinschaft hinter Drupal

Als Cathy selbst noch ein Anfänger war, war ihr erster Beitrag die Korrektur von Kommentaren anderer Entwickler. Heute ist sie selbst Mentorin und begeistert Menschen für die Arbeit mit und für Drupal. Auch am #dmwHH-Abend motivierte sie einige Zuhörerinnen, sich über simplytest.me eine lokale Testumgebung für Drupal auf dem Smartphone zu installieren.

DMW- Drupal-Themenabend

Wir lauschen Cathy Theys bei ihren Ausführungen zu Drupal und Open Source Communities. Foto: Nicole Willnow

Die Gemeinschaft von Entwicklern, die hinter dem Erfolg von Drupal steht, ist in flachen Hierarchien organisiert. Eine kleine Gruppe kann Veränderungen im Code erlauben, während viele Teams an unterschiedlichen Aufgaben arbeiten. Nostalgisches Gelächter kam auf, als Cathy uns verriet, dass die Entwickler über den guten alten IRC (Internet Relay Chat) kommunizieren.

Interessant ist Drupal aber nicht nur im Backend. Die Stärke des CMS liegt in der ausgereiften Benutzer- und Rollenverwaltung, die insbesondere für Social-Publishing und Community-Portale attraktiv ist. Neue Funktionen lassen sich mit Leichtigkeit in ein bereits bestehendes Drupal-System integrieren.

Mitmachen

Alle Interessierten, Einsteiger und Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen, sich der Hamburger Drupal Usergroup anzuschließen. Jeden zweiten Montag im Monat ab 19 Uhr trifft diese sich im MakerHub und tauscht Erfahrungen aus. Und dann ist es vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis man genau wie Cathy leidenschaftlich von Drupal schwärmt.


2 Kommentare

Avatar

Boris Schneider sagt:

15. August 2013 um 19:51

Hätte ich mehr Zeit, würde ich mich auf jeden Fall euch anschließen aber es klappt beruflich gerade überhaupt nicht. Ich wünsche euch jedoch viel Erfolg bei eurer Group und das ihr mit ganz viel Leidenschaft dabei seid.

Antworten

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 33 sagt:

16. August 2013 um 12:58

[…] das Open Source CMS Drupal vorgestellt hat. Was Cathy Spannendes zu berichten hatte, fasst Ines auf digitalmediawomen.de für euch […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar