Mehr Frauen auf die Bühnen – Wie eine Datenbank helfen kann

Geschrieben von | · · · · · · | Berlin | Keine Kommentare zu Mehr Frauen auf die Bühnen – Wie eine Datenbank helfen kann

Frauen sind nicht nur in Führungspositionen unterrepräsentiert, sondern auch auf den Bühnen der deutschen Konferenzszene, auf Podien und in Talk-Shows. Wenn man die Quote auf solchen Events ansieht, ist man immer wieder überrascht: Die „Medientage München“ erhitzten in diesem Jahr zum Beispiel die Gemüter, weil nur 20 Prozent weibliche Referentinnen engagiert wurden. Rund ein Viertel der Panels war sogar ausschließlich männlich besetzt. Solche Konferenzveranstalter, die in erster Linie auf männliche Speaker setzen, begründen ihre Entscheidung immer wieder mit: „Wir hätten gerne mehr Frauen, finden aber keine.“

Keine Ausreden mehr!

Das Projekt speakerinnen.org bietet solchen Einwänden Paroli. Speakerinnen.org ist eine Online-Datenbank für die Recherche von kompetenten Rednerinnen. Hier können weibliche Speakerinnen ihre Profile und Themen veröffentlichen und Event-Organisatoren können Sprecherinnen und Moderatorinnen für ihre Konferenzen finden.

Die thematische Bandbreite ist groß: In der Datenbank finden sich Fachexpertinnen zu Social Media, Datenschutz, Journalismus, Design, SEO, Programmierung, PR oder Gender-Fragen. Hinter dem Projekt steckt die Netzaktivistin Anne Roth und eine Lerngruppe der Rails Girls Berlin, die die Datenbank programmiert.

Frauen in der Digitalbranche sichtbarer zu machen, ist eines der zentralen Anliegen der Digital Media Women. Deshalb freuen wir uns, bei unserem nächsten Themenabend am 19. November zwei der Macherinnen begrüßen zu dürfen, die uns das Projekt vorstellen.

DIE MACHERINNEN

Anne Roth

Anne Roth (Foto: Burghard Mannhöfer, cc-by-nc-sa)

Maren Heltsche und Anne Roth von speakerinnen.org stellen die Datenbank vor und erzählen, wie sie entstanden ist. Anne beschäftigt sich schon seit Langem mit dem ungleichen Geschlechterverhältnis auf Bühnen. Sie betreibt dafür ihr Blog 50 Prozent sowie den Twitter-Account @haelfte und hat die Initiative zu speakerinnen.org gestartet.

Maren Heltsche

Maren Heltsche (Foto: Rieka Anscheit)

Maren ist Quartiersleiterin der Digital Media Women Berlin und eine der Entwicklerinnen von speakerinnen.org. Gemeinsam mit sieben Programmieranfängerinnen einer Rails Girls Berlin Lerngruppe hat sie die Datenbank programmiert.

Anne und Maren sprechen über den Entwicklungsprozess und die Herausforderungen, den Launch und die bisherigen Erfolge. Und natürlich auch darüber, wie es mit speakerinnen.org weitergeht.

DETAILS ZUM THEMENABEND

Was: Podiumsdiskussion: „Mehr Frauen auf die Bühnen – Wie eine Datenbank helfen kann“,
 mit anschließendem Networking
Wann: Mittwoch, 19. November 2014, ab 19 Uhr

Wo: hub:raum campus, Winterfeldtstraße 21, 10781 Berlin
Anmeldung: über Facebook oder Mixxt. Die Plätze sind auf 50 begrenzt.
Sonstiges: Die Anmeldung ist kostenlos. Wie immer sind auch Männer herzlich willkommen.

Es gibt auch ein kleines Kontingent an Freigetränken – first come first serve!


Du bist noch nicht Teil der DMW-Community? Dann werde kostenlos Mitglied – du musst dafür lediglich erklären, was dich zur Digital Media Woman (oder zum DMW-Sympathisanten) macht. In unserer Mixxt-Community findest du die geballte Kompetenz von rund 1.500 Frauen und Männern aus ganz Deutschland.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar