So war die #smwhh: 5 DMW blicken zurück

Geschrieben von | · · · · · · · · · | Digital · Hamburg | 1 Kommentar zu So war die #smwhh: 5 DMW blicken zurück

Vergangene Woche ging die Social Media Week Hamburg zum vierten Mal über die Bühne – und viele Digital Media Women waren nicht nur als Rednerinnen, sondern auch als Besucherinnen dabei. Für euch haben wir unsere Highlights 2015 zusammengefasst.

 

ankeAnke Nehrenberg, Quartier Hamburg

Wirklich wunderbar ist das „social“ in Social Media Week: Menschen in
real life treffen die sich sonst virtuell durch die verschiedenen
Timelines bewegen. Dazu gehören auch ‚Side Events‘ wie der SupperClub
der Kitchennerds, mein Highlight Nummer 1.

Nummer 2: Feststellen, dass soziale Netzwerke in den klassischen
Branchen angekommen sind, dort aber auch nur mit Wasser gekocht wird.
Nummer 3: Beruhigt sein dass es den „Social ROI“ noch nicht zu geben
scheint, aber „markets are conversations“ aus dem Cluetrain Manifest wahrer ist denn je.

 

Foto: Teresa Rothwangl

Foto: Teresa Rothwangl

Martina Troyer, Quartier Köln

Meine erste Social Media Week und dann auch gleich mit eigenem Vortrag zu Selbstmarketing & Webstrategie. Ich war begeistert, wie professionell und trotzdem total entspannt alles ablief. Die Locations lagen recht nah beieinander, abends gab’s super Möglichkeiten zum gemütlichen weiter Netzwerken. Einfach genial, bin gerne wieder dabei. Danke allen Beteiligten für die hervorragende Orga!

 

 

 

monaMona Szyperski, Quartier Köln

Hamburg zur Social Media Week ist für mich immer wieder etwas besonderes: In diesem Jahr durfte ich erneut in einer Doppelrolle dabei sein. Am Dienstagabend saß ich mit Christiane Brandes-Visbeck und Inken Arntzen auf dem Podium der #smwtopinfluencers, um über erfolgreiche Twitter-Strategien zu sprechen. Die Schanzenhöfe habe ich an diesem Abend beim gemütlichen Netzwerken übrigens als neue Lieblings-Location für mich entdeckt. Am Mittwochnachmittag habe ich mit unserem Team den Messestand auf dem Karriere-Hafen betreut und mich unglaublich über die interessierten Fragen und spannende neue Kontakte gefreut. Besonders schön zu sehen war außerdem der stimmige Vortrag von Martina Troyer (DMW Köln) als SMWHH-Bühnenpremiere – und das positive Feedback der Teilnehmer zum Thema Selbstpräsentation und Webstrategie. Hamburg, gerne wieder!

 

Susanne UllrichSusanne Ullrich, Quartier Berlin

Das war nun schon meine dritte Social Media Week in Hamburg und ich muss sagen, dass ich mich inzwischen dort richtig “zu Hause” fühle. Gemerkt habe ich es am Eröffnungsabend als viele bekannte Gesichter vor Ort waren, die ich über die letzten #SMWHHs kennengelernt hatte. Das ist auch gleichzeitig mein größtes Highlight: das Treffen mit vielen tollen Menschen und der gute Austausch! Ein weiteres Highlight war die Paneldiskussion mit den Top Influencern der Social Media Week: 4 Frauen auf der Bühne, davon 3 Digital Media Women und jede präsentierte ihre eigene spannende Geschichte – das ist eine tolle Quote und ein guter Erfolg. Und in diesem Zuge auch mein Highlight Nr. 3: Als Monitoring-Partner der #SMWHH hatten wir von Brandwatch immer ein Auge auf den Social Buzz zum Event und uns sehr über die zahlreichen interessanten Kommentare (mehr als 12.700 Erwähnungen!) zu den Sessions gefreut.

 

Kitchennerds-Gründerin und hamburger DMW Orga-Mitglied, Sandra Roggow, Foto: Mirja Hoechst

Kitchennerds-Gründerin und hamburger DMW Orga-Mitglied, Sandra Roggow, Foto: Mirja Hoechst

Sandra Roggow, Quartier Hamburg

Am Donnerstag hatte ich die großartige Ehre als Kitchennerds-Gründerin die Panels „Der neue E-Food-Markt in Deutschland – Die Milliardenschlacht am Online-Buffet ist eröffnet“ mit Alexander Djordjevic von der Foodist GmbH und „Die neue Foodist-Bewegung in Hamburg“ anzumoderieren. Beide Sessions waren extrem gut besucht. Im Panel von Alex empfand ich seine mit uns geteilten Gründer-Erfahrungen sehr wertvoll. Denn sie haben mich zum intensiven Nachdenken über gewisse Ansätze in meinem Handeln als Gründerin selbst angeregt. Seit seinem Vortrag betrachte ich so manche Dinge aus einem etwas anderem Blickwinkel und freue mich, über den kurzen netten vorangegangenen und darauffolgenden Austausch mit ihm.

Am Freitag durfte ich dann den gesamten Tag als normale Besucherin auf der #smwHH umherstreifen und blieb dabei hauptsächlich im Makerhub hängen. Besonders gut hat mir dabei das Instagram-Panel von Kristina Kobilke gefallen, das sie mit so viel Leidenschaft gehalten hat, wie ich es kaum zuvor bei der Social Media Week erlebt habe. Es war eine große Freude, ihrer Session zu folgen. Auch der Pinterest-Vortrag von #DMW Anna Neumann war sehr spannend, denn hier konnte ich für mich ein paar sehr nützliche Neuigkeiten im Vergleich zu ihren vorherigen Panels zum Thema entdecken. Das darauf folgende Quiz bot eine nette und willkommene Abwechslung zur sonst üblichen finalen Fragerunde und fand, so schien es, einen entsprechend großen Anklang beim Publikum.

Ein paar visuelle Eindrücke

 


Ein Kommentar

Vortrag Webstrategie & Social Media Marketing: Gute Impulse für den Markenaufbau | netzgewandt: Webstrategie | Website-Optimierung | PR & Social Media - Mehr.Wert.im.Netz sagt:

9. März 2015 um 17:35

[…] Lesetipp: Eine Zusammenfassung zu Highlights und einige Statements zur Social Media Week Hamburg 2015 gibt es im Blog der Digital Media Women. […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar