Frankfurter Buchmesse 2017: Die #DMW in Halle 4.1, Stand D.91

Geschrieben von | · · | Anderswo · Women | Keine Kommentare zu Frankfurter Buchmesse 2017: Die #DMW in Halle 4.1, Stand D.91

Die Frankfurter Buchmesse startet! Wir freuen uns auf ein vielseitiges Programm und erwarten euch an unserem Stand in Halle 4.1 (Stand D.91) – Kommt vorbei und lernt unsere #DMW Community kennen. Es werden Mitglieder aus unseren regionalen Quartieren in Hamburg, Berlin, Köln, RheinMain, München, Leipzig, Schleswig-Holstein, Stuttgart und Karlsruhe vor Ort sein. Als Interviewgäste begrüßen wir ganz unterschiedliche, allesamt fantastische Frauen!

 

Highlights im Rahmenprogramm

  • 12.10.2017: #neverlunchalone #DMW Meet-up (12:00 Uhr am Stand D.91). Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen!
  • 13.10.2017: Eine RIESEN PARTY im Rahmen des ORBANISM AWARD, bei dem ihr dann unsere Maren Heltsche, Vorstand der #DMW, als Jurorin in Aktion für die Verleihung sehen könnt. Für alle, die jetzt grübeln: der ORBANISM AWARD hieß früher Virenschleuderpreis, und ja, die #DMW sind 2015 in der Kategorie „Team des Jahres“ damit geehrt worden. Die Shortlist zur aktuellen Verleihung haben wir natürlich auch für Euch!
  • 14.10.2017: Wir sind zu Gast beim VdU. Unter dem Titel „Women in the Know“  geht es um “Chances in Transition”, Veränderungen, die nicht zuletzt durch die Digitalisierung beschleunigt werden und nicht nur die Medienbranche, sondern auch weite Teile der übrigen Wirtschaft, des Arbeitsmarktes und des sozialen Lebens betreffen: https://digitalmediawomen.de/2017/09/bookfair-special-auf-der-frankfurter-buchmesse/.
  • 14.10.2017: Wir sind live bei jugend hackt und NODE auf der Aktionsfläche und schauen uns einmal ihr Coding-Programm und die Jugendförderung an. Man muss die Zukunft schließlich im Blick behalten!

 

Autorinnen im Interview

  • Susan Schädlich, eine großartige Autorin, die wissenschaftliche Themen so für Kinder in Sachbüchern erklärt, dass „Wissen fetzt!“. Daneben lektoriert sie populärwissenschaftliche Artikel und Bücher renommierter WissenschaftlerInnen.
  • Chris Grünberger, die 2016 bei uns mit einer Idee am Stand auf der Frankfurter Buchmesse war, noch auf der Messe ihren Verlag gefunden hat und nun unter dem Pseudonym Alexia Sophia Burger schreibt. Eine echte #DMWErfolgsgeschichte.
  • Beate Buck (Quartier Stuttgart), die im Frankfurter 25hours Hotel by Levi’s ihr Buch „Nicht Hoffen, Sondern Handeln“ vorstellen wird. Diese Veranstaltung kann separat zur Frankfurter Buchmesse besucht werden, kostenlose Registrierung hier.
  • Katharina Münk, Autorin mit Pseudonym, deren Romane eine satirische Note zeigen, die aber auch ganz sachlich an ihren Erfahrungen als zertifizierter Personal Coach und Europasekretärin teilhaben lässt.
  • Marita Wolff, sie schreibt den Blog wolffsbeute in welchem sie uns an ihren Leseerlebnissen unterschiedlicher Autoren und Genres teilhaben lässt. Gespickt sind ihre Rezensionen mit Bildern, die ihren ganz persönlichen Lesemoment wiedergeben.
  • Christiane Brandes-Visbeck, eine Digital Media Woman (#DMW Quartier Hamburg) der ersten Stunde und Autorin des brandneuen Buches „Netzwerk schlägt Hierarchie: Neue Führung mit Digital Leadership“ trifft uns zum Interview und bring dazu Ines Gensinger mit, die uns als Head of Business & Consumer Communication an ihren Erfahrungen zum Thema Netzwerken und Digitalen Leadership teilhaben lässt.
  • Nina George, die Bücherfrau des Jahres, die sich als Beirätin des PEN-Präsidiums / Womens Writers-Beauftragte, und Beirätin des Bundesvorstandes des VS (Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller) mit dem Geschäftsbereich Urheberrecht und Digitaler Buchmarkt auseinandersetzt und sich am Runden Tisch „Frauen in Kultur und Medien“ für mehr Diversität und Chancengleichheit einsetzt.
  • Alice Spogis, sie ist unter anderem seit 2013 Mitglied der deutschsprachigen Vereinigung von Krimiautoren „Das Syndikat“. Nach dem Debut „Burnout“ arbeitet sie nun an ihrem dritten Werk. Sie hat zudem 2015 das Juister Krimistipendium „Tatort-Töwerland“ erhalten.
  • Brigitte Schröder, (#DMW Quartier Köln) ist Co-Autorin des 8. Band der Reihe „Leadership und angewandte Wirtschaftspsychologie“ mit dem Teil „Führen in der vernetzten virtuellen und realen Welt“, welche von Frau Prof. Dr. Corinna von Au von der Hochschule für angewandtes Management herausgegeben wird.
  • Simone Naumann, (Quartier München) spricht über Vereinsarbeit und Strategien der besseren #Sichtbarkeit.
  • 3 Teilnehmerinnen des #DMW #SpeakerinnenCasting, welches am 07. Oktober vom Quartier Frankfurt ausgerichtet wurde. Wir begleiten sie auf ihrem Coaching-Weg über die kommenden Monate hinweg. Heute erzählen sie uns von ihren Erwartungen, Zielen und ersten Erfahrungen beim Casting.

 

Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben? Folgt uns auf twitter unter #DMWFBM17. Wenn Ihr allgemein Interesse an unseren Veranstaltungen habt, dann schaut doch auch auf facebook und instagram vorbei!

 

In eigener Sache

Um ein so vielseitiges Programm auf die Beine zu stellen, bedarf es vor allem gründlicher Planung, #NetWorkPower und mindestens einer Person, bei der alle Fäden zusammenlaufen. Danke an dieser Stelle an Susanne Marks (#DMW Quartier Köln), die die Projektleitung für den #DMW Stand auf der Frankfurter Buchmesse übernommen hat und ganz sicher folgendes erreichen wird: mehr Sichtbarkeit für Frauen auf allen Bühnen!

Sarah Söhlemann
Sarah Söhlemann ist Online-Marketing Managerin in der Verlagsbranche und fühlt sich online pudelwohl. Sie ist aktives Mitglied der Digital Media Women in München und organisiert auch den Publishing Stammtisch München mit Impulsvorträgen zu ganz verschiedenen Branchenthemen. In ihrer Freizeit fotografiert sie Menschen, Städte und Hochzeiten, hört Podcasts und verliert sich abwechselnd in Serien oder Büchern.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar