herCAREER und #DMW starten durch – Nachbericht zur Messe 2017

Geschrieben von | · · · · · · | München · Women | Keine Kommentare zu herCAREER und #DMW starten durch – Nachbericht zur Messe 2017

Die erfolgreiche Karrieremesse für Frauen herCAREER, die am 12. und 13. Oktober 2017 in München stattfand, war wie jedes Jahr wieder ein echter Publikumsmagnet. Egal in welcher beruflichen Situation, sie hatte für jede Besucherin die richtigen Punkte im Programm und bot eine ideale Plattform zum Austausch und Netzwerken. Für Jobeinsteiger/innen genauso wie im beruflichen Aufstieg oder im Wiedereinstieg oder auch für Unternehmerinnen in der Gründungsphase waren wieder viele spannende Panels, Vorträge und Meet-Ups dabei.

 

Digitalisierung als Chance für Frauen

Mittlerweile wollen Unternehmen auf die Potentiale der Frauen nicht mehr verzichten. In der Digitalisierung liegt dabei die Chance für Frauen, sich zu positionieren und sich Karrieremöglichkeiten zu verschaffen. Vor allem in neuen Jobprofilen und neuen Qualifikationsmöglichkeiten haben Frauen gute Möglichkeiten. In diesem Kontext setzte die herCAREER genau auf die richtigen Themen.

 

Dass Themen rund um Digitalisierung und welche Rolle Frauen darin spielen werden, auf ein besonders großes Interesse stoßen, zeigte sich auch an unserem Messestand. Zahlreiche Messebesucherinnen fanden den Weg zu uns und waren sehr interessiert an unseren Themen: #Net #Work #Power und #Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalen Arbeitswelt. Besonders gefreut hat uns, dass viele Frauen nicht nur Informationen wollten, sondern sich auch gezielt nach einer Fördermitgliedschaft erkundigt haben.

 

Darüber hinaus waren viele Digital Media Women aus den Quartieren Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und München in diesem Jahr dabei und wir waren mit ganz verschiedenen Formaten an beiden Messetagen mehr als sichtbar (#DMWsichtbar). Vielen Dank allen für das tolle Engagement am Messestand und den zahlreichen spannenden Veranstaltungen auf der Messe.

 

#Sichtbarkeit – DMW-Frauen in Aktion

 

Am ersten Messetag startete unsere 1. Vorsitzende und Inhaberin von Martschenko Markenberatung Maren Martschenko. Sie diskutierte in einer großen Runde von Fachexpertinnen über „Digitale Frauenpower – Sichtbarkeit in Zeiten der Digitalisierung“ und konnte mit viel Power ein wichtiges Signal setzen. Sie machte vor allem deutlich, wie wichtig es ist, sich in dem Prozess der Digitalisierung gesellschaftlich und auch in den Unternehmen stark zu machen für eine gleichberechtigte Teilhabe von uns Frauen.

 

Später zeigte Maren Martschenko beim intensiven Austausch im Meet-Up und als Teilnehmerin des Panels der Emotion „Was Frauen fordern – Was benötigen Frauen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft für ein gleichberechtigtes Leben“ viele Ansatzpunkte auf.  Dabei wurde lebhaft diskutiert, welche Chancen der digitale Wandel für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern bietet.

 

New Work als Herausforderung für Unternehmen

 

Klar wurde in allen Diskussionen um die Digitalisierung, dass sie immer mit neuen Formen der Zusammenarbeit einher gehen wird. Dazu gab es in vielen Foren einen angeregten Meinungsaustausch.  Mona Szyperski (Marketing-Executive bei der FDM Group GmbH) ist Orgafrau im Quartier Köln und konnte als Teilnehmerin des Panels „Generation Y und New Work – Neue Wege in der Arbeitswelt.“, interessante Einblicke in die Umsetzung neuer Arbeitsstrukturen im beruflichen Alltag geben.

 

Die „Schöne neue Arbeitswelt – Warum sich einige Unternehmen so schwer damit tun“ wurde in einem großen Panel unter der großartigen Moderation von Simone Fasse, Journalistin, PR-Beraterin und DMW Orga-Frau aus München angeregt diskutiert. Christina Burkhardt (Gründerin der Shiftschool), Inga Höltmann (Gründerin der Accelerate Academy), Christa Stienen (Vizepräsidentin Bundesverband Personalmanager und Personalchefin Sky Chefs) und Elke Holst (Forschungsdirektorin und Senior Economist beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung) waren sich als Teilnehmerinnen des Panels einig, dass New Work bereits heute massiven Einfluss auf unsere Arbeitswelt hat und viele Unternehmen sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen. Dennoch werden viele Möglichkeiten, beispielsweise ein Angebot an flexibleren Arbeitszeiten und -orten, noch nicht voll ausgeschöpft.

 

Viele spannende Impulse in Meet-Ups

 

Die Gründerin der Accelerate Academy und DMW-Orga-Frau Inga Höltmann war als New Work Expertin in verschiedenen Live Trainings Centern dabei und zeigte was „Digtal Leadership“ für die Weiterbildung der Zukunft heißen wird.

 

Wertvolle und praktische Tipps zum Thema Sichtbarkeit der eigenen Person sowie des beruflichen und geschäftlichen Umfelds konnten die Besucherinnen von unserer Münchener Quartiersleitung Simone Naumann (Simone Naumann Fotografie) im Meet-Up „Visual Storytelling – Die eigene Marke sichtbar machen.“ bekommen. Sie begeisterte die Teilnehmerinnen gut umsetzbaren Tipps, mit Fotos eine wirkungsvolle Geschichte zu erzählen und eine Marke aufzubauen.

 

Die Münchener Orgafrau und Personalexpertin Nicola Ohlenbusch diskutierte mit Messebesucherinnen intensiv über Chancen, die sich aus der digitalen Kompetenz speziell für Frauen ergeben können. Sie lieferte den Teilnehmerinnen praktische Ansatzpunkte für die Umsetzung digitaler Skills und eines digitalen Mind-Sets in das berufliche Umfeld.

 

Das Meet-Up unserer Hamburger DMW-Orgafrau und Gründerin von frau, frei &, einem Netzwerk für selbstständige Frauen, Sandra Stabenow, richtete sich an Selbstständige und Freelancer. Sie zeigte den Teilnehmerinnen kompetent Wege, wie sie mit dem eigenen Business erfolgreich durchstarten können.

 

Im Meet-Up von Daniela Heggmaier (PR-Expertin, Autorin und Bloggerin) von den DMW München ging es darum, „Wie man mit Selbst-PR eine lebenslange Karriere fördert“ . Die Teilnehmerinnen profitierten von ihrer langjährigen Erfahrung als PR-Profi und konnten das „Füllhorn-Mindset“ kennenlernen. Der große Andrang bewies, dass sie damit das Interesse der Messebesucherinnen genau getroffen hat und sie lieferte damit einen wertvollen Input für die herCAREER.

 

 

Ausblick auf das nächste Jahr

 

Unser Fazit: Es war toll! Wir nehmen alle viele inspirierende Eindrücke und Gespräche aus den zwei Tagen voller Frauenpower und Netzwerken mit. Die herCAREER ist ein echtes Statement für mehr Sichtbarkeit von Frauen in unserer Gesellschaft.

 

Unser Tipp #savethedate: Die herCAREER ist im nächsten Jahr vom 11. bis 12. Oktober 2018

Für das kommende Jahr sollte sich jede engagierte Frau den Termin der herCAREER schon vormerken! Und auch Unternehmen sollten die Messe als feste Größe mit auf die Agenda setzen. Wir freuen uns jedenfalls schon drauf!

 

 

Fotos von Simone Naumann

 

Nicola Ohlenbusch

Orga-Mitglied #DMWMUC
#Digitalkompetenz #Mitarbeiteralstalente


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar