„GELD STEHT FRAUEN GUT. ALTERSVORSORGE MIT AKTIEN“, Nachbericht des #DMWRM Themenabend

Geschrieben von | · · · · | RheinMain · Women | 1 Kommentar zu „GELD STEHT FRAUEN GUT. ALTERSVORSORGE MIT AKTIEN“, Nachbericht des #DMWRM Themenabend

Wusstet ihr, dass nur ca. 15% aller Deutschen, die älter sind als 14 Jahre, im Besitz von Aktien sind? Nur ein ca. Drittel davon sind Frauen. Gemeinsam mit unserer #DMW Sabine Roeltgen aus dem Kölner Quartier möchten wir das ändern! Zum Auftakt unserer #DMWrm Themenabende in diesem Jahr verriet sie uns ihre vier Faktoren, durch die Aktien als langfristige Kapitalanlage attraktiv werden.

Sabine ist Business-Coach und Aktien-Expertin. Seit knapp 20 Jahren ist sie selbst erfolgreich an der Börse aktiv und vor 4 Jahren hat sie sich selbständig gemacht. Ihr Aktien-Knowhow vermittelt sie in Vorträgen, eigenen Workshops und Online-Kursen.

 

Geld ist Verantwortung. Daher ist Sabines erste Zutat Geduld. Bei langfristigem Aktienerfolg bekommt Geduld gleich durch mehrere Aspekte einen hohen Stellenwert. Einerseits sollten wir Geduld mitbringen, um der Dinge zu harren und das Geld arbeiten zu lassen. Andererseits empfiehlt sie auch Zeit in die Recherche bzgl. der Unternehmenswerte und der Marktgegebenheiten zu investieren. Sie hat beispielsweise weniger als 20 Unternehmen in ihrem Portfolio, denn sie verlässt sich auf ihr Marktwissen und hat unter anderem dadurch ein langfristiges Potential identifiziert.

 

An zweiter Stelle steht die Entscheidungsfreude. Über die Jahre hat sie sich ein System von 7 Kennzahlen entwickelt, anhand derer sie über ihre Investitionen entscheidet. Durch die konsequente Weiterentwicklung schafft sie dadurch Solidität in ihren Entscheidungen. Ergibt sich nun eine gute Gelegenheit zur Investition und wir haben eine attraktive Aktie gefunden, so müssen wir auch die Entscheidung treffen und schließlich investieren. Ihr Tipp: setzt euch selbst Limits, um dadurch das Risiko zu senken. Wie viel Gewinn wollt ihr erzielen? Was ist der maximale Verlust, den ihr dulden möchtet? Es gibt Mechanismen, die eure Anteile automatisch an dem definierten Punkt verkaufen.

 

Ihre dritte Zutat ist Geld. Entscheidend für die Investition ist, dass ihr das Geld nicht kurzfristig benötigt, schließlich ist unser Ziel die Altersvorsorge. In diesem Zusammenhang empfiehlt sie, zu Beginn der Aktionärinnen-Karriere in Tausend-Euro-Schritten zu investieren, um ein Gefühl für Aktien zu bekommen. Denn jeder Handel kostet eine Gebühr und ein höherer Aktienkauf führt zu signifikanteren Gewinnen. Besonders attraktiv sind für sie Investitionen mit stabilen Dividenden. Diese sind ein wertvoller zusätzlicher Einkommensstrom.

 

Ihre letzte und ebenso wichtige Zutat ist ein Quäntchen Glück. Besonders wenn wir Aktien über Jahrzehnte liegen lassen wollen, herrscht immer eine gewisse Unsicherheit vor. Wir können auch mit Kennzahlen und Marktwissen die künftige Marktentwicklung nur bedingt vorhersehen. Weiterhin bekräftigt sie auch die Entscheidung gegen Kennzahlen. Das gilt besonders für junge, wachstumsorientierte Unternehmen.

 

Sabine beweist, dass es möglich ist sich mit Aktienbesitz ein Vermögen aufzubauen.In ihrem kurzweiligen Workshop hat sie auch uns motiviert, Aktien als langfristige Kapitalanlage zu betrachten und damit den Anteil der Aktienbesitzerinnen zu vergrößern.

 

Habt ihr auch Lust bekommen, mehr über Aktien als langfristige Kapitalanlage zu lernen? Neben ihren Seminaren habt ihr eine weitere Chance Sabine auf der „women&work“ am 28. April in Frankfurt kennenzulernen.


Ein Kommentar

Avatar

Markus Müller sagt:

1. Februar 2018 um 08:44

Ein sehr guter Artikel! Ist nun verlinkt unter: https://www.facebook.com/FinanzwissenVorsorge/ Abschnitt „Vermögensaufbau: Was weiss ich wirklich über Chancen und Risiken bezüglich langfristigen Kapitalanlagen im Rahmen der Altersvorsorge/Pensionsplanung?“

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar