#DMW Meet-up Rhein-Main mit Social-Media-Expertin Katja Kupka

Geschrieben von | · · · · · · | Digital · FEATURED · RheinMain | Keine Kommentare zu #DMW Meet-up Rhein-Main mit Social-Media-Expertin Katja Kupka

Seit Tagen liefen die Vorbereitungen für unser DMW Meet-up Rhein-Main mit der Social-Media-Expertin Katja Kupka auf Hochtouren. Denn auch Online-Events brauchen Vorbereitung 😉 Am 24. September 2020 war es dann soweit: 35 Frauen und Männer nahmen an unserem Zoom-Event teil.

 

Als Quartier Rhein-Main haben wir ja von Haus aus eine Verbreitung über zwei Bundesländer und veranstalten Events in vielen Städten. Aber das Schöne am digitalen Meet-up ist, dass wir hier noch eine größere Bandbreite erreichen. Deshalb hat unsere Juliane Schröder zum Kennenlernen über Mentimeter abgefragt, woher unsere Teilnehmer*innen kommen. Natürlich kamen viele aus dem Rhein-Main-Gebiet, aber wir begrüßten auch Teilnehmer*innen aus NRW, Berlin und sogar aus Übersee.

 

Das Meet-Up startete mit einer Einstiegsfrage zur Expertise der Anwesenden im Bereich Social Media Marketing. Immerhin 39% bezeichneten sich als „erfahren“, 23% sogar als „fortgeschritten“.

 

Unsere Impulsgeberin war Social-Media-Beraterin und Fachbuchautorin Katja Kupka. Sie zeigte uns, welche Rolle die richtige Strategie für Social Media spielt und wie wir von neuen Plattformen und Funktionen profitieren können.

Die Themen Social Video Marketing und (Corporate) Influencer rundeten ihren Impulsvortrag ab. In der anschließenden Fragerunde ging es unter anderem um die Erfolgschancen einer Agentur, die sich auf TikTok-Marketing spezialisiert hat. In den USA ist TikTok schließlich aktuell gesperrt.

Fachbuchautorin Corina Pahrmann gab hier zu bedenken, dass eine Spezialisierung auf nur einen Kanal ein recht hohes unternehmerisches Risiko sein dürfte. Schließlich verändern sich Kanäle ständig, wobei es keine große Rolle spielt, ob das durch politische Eingriffe, wirtschaftliche Schwankungen oder Management-Entscheidungen passiert. Als Agentur sollte man an der Zielgruppe bleiben und auf relevanten Content setzen. Wer also die Generation Z ansprechen will, muss sich genau damit beschäftigen, auf welchen Kanälen sich diese aufhält und was sie beschäftigt.

 

Danach gab es zwei Breakoutsessions, denn ganz wichtig bei den #DMW ist das Netzwerken. Wir wollen unsere Teilnehmer*innen zusammenbringen und sie darin unterstützen ein Umfeld zu haben, das sie supportet und empowert. Damit alle sich wirklich kennenlernen, haben wir in jeden Session eine Frage mitgegeben. Vor allem bei der Frage „Was ist Deine Lieblingsapp?“ konnten alle neben neuen Kontakten auch Inspirationen zu neuen Apps mitnehmen. Es ergab sich eine bunte Mischung: Von den Social Media Apps wie Twitter & Instagram über Bildbearbeitungsapps wie Makaron & InShot und Organisationsapps wie „Zenkid“ oder Automatische Transkription zu Hobby-Apps wie Wordfeud, Tate Ball, ARD Audiothek oder Castbox.

In der zweiten Runde wurde es noch etwas persönlicher und alle Teilnehmer*innen erzählten, was sie Positives seit der Pandemie erlebt haben. Hier sind uns vor allem Geschichten von entschlossenen Menschen in Erinnerung geblieben. Menschen, die den Kopf nicht in den Sand gesteckt, sondern sich neuen Herausforderungen gestellt haben. Etwa von Selbstständigen, die Onlineshops für ihre Produkte aufgebaut haben oder von Angestellten, die sich mit digitalen Tools beschäftigt und über Webinare und Online-Events weitergebildet haben.

 

Last not least gab es eine glückliche Gewinnerin: Sie durfte sich über das Buch „Social Media Marketing – Praxishandbuch für Twitter, Facebook, Instagram & Co.“ von Katja Kupka und Corina Pahrmann freuen. Vielen Dank an unsere Referentin Katja Kupka und die Moderatorinnen und Orgafrauen Anja Willanzheimer, Anja Henningsmeyer, Juliane Schröder und Gudrun Traumann, die Autorin des Artikels.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar