Bitte weiter schreien!

Geschrieben von | · · · · · · | Digital · Hamburg · Women | Keine Kommentare zu Bitte weiter schreien!

Newsletter KW 05

Seit Tagen geht ein #Aufschrei durch das Netz, der nicht nur Twitter-Geschichte schreibt, sondern hoffentlich eine Revolution auslöst, die die Machtgefüge in unserer Gesellschaft durchbrechen wird. Der Diskurs wird endlich breit geführt, und sogenannte „Lappalien“ werden plötzlich relevant.

Zu hoffen bleibt, dass #Aufschrei vor allem zu einem nachhaltigen Diskurs und zu Veränderung im Verhalten vieler Einzelner und damit der Gesellschaft führt. Ich persönlich glaube, dass dies tatsächlich endlich gelingen kann, denn faszinierend ist, dass sich kaum jemand den vielen (!) Geschichten entziehen kann. Mein Eindruck ist, dass viele nun zuhören und damit die Bereitschaft haben, wirklich etwas zu ändern. Was ich ebenfalls großartig finde, ist die Tatsache, dass die vielen Sexisten in der Politik, in den Medien, im Berufsleben und in meiner Timeline endlich die Gelegenheit haben, sich selbst vollends zu entlarven oder wie Antje Schrupp ganz richtig sagt:

Auch wenn der Übergang nun „holprig“ ist, komme ich nun zu den Terminen für die kommende Woche:

Termine Hamburg

Montag, 28. Januar, 13.00 – 14.00 Uhr: im Betahaus Hamburg findet wie immer der Beta-Lunch statt. Worüber dabei mit SmartStart gesprochen wird? Entrepreneure brauchen pragmatische Wege für Kollaboration und effiziente Prozesse! Mehr Infos gibt es hier.

Montag, 28. Januar, 18.00 Uhr: Wem neue Kunden fehlen, sollte sich anhören, was Susanne Diemann darüber erzählt, wie man potenzielle Auftraggeber ansprechen kann. Die „Butter bei die Fische“-Veranstaltung der Hamburger Kreativ Gesellschaft erfordert keine Anmeldung.

Montag, 28. Januar, 19.00 Uhr: Bei Xing gibt es einen Ignite-Talk mit anschließendem Open Space Format. Wer nicht bis zum nächsten Barcamp warten kann, kann sich dort heute Abend überraschen lassen.

Dienstag, 29. Januar, 19.00 Uhr: Das #Dec0de Meetup hat noch keinen Veranstaltungsort bekannt gegeben. Hier bleibt ihr auf dem Laufenden.

Mittwoch, 30. Januar, 19.30 Uhr: Der Verein Pro Quote lädt zur Diskussion „Mehr Frauen in Führungspositionen“ mit Jana Schiedek und Annette Bruhns ein. Mit der Hamburger Justizsenatorin werden der aktuelle Status in Europa und Deutschland als auch neue Fragen diskutiert.

Donnerstag, 31. Januar, 10.00: Angehende Co-Worker können beim betabreakfast für fünf Euro frühstücken und einen Probetag machen.

Hinweise

Die Social Media Week naht und bietet viele großartige Events in der Woche vom 18. bis 22. Februar. Wir sind zahlreich vertreten und freuen uns, euch zu sehen. Bitte denkt daran, euch für die Veranstaltungen anzumelden. Bei bereits vollen Veranstaltungen lohnt der kurzfristige Blick, denn es werden immer wieder Plätze frei. Außerdem dürft ihr euch den 21. Februar schon rot im Kalender markieren, denn dann planen wir im Rahmen des Social Media Week ein Digital Media Women Meet-up-Spezial. Mehr Infos dazu folgen bald…


Wir haben was vergessen im Newsletter? Helft uns – reicht selbst Events ein!

Als Abteilungsleiterin, sowie Mitglied der Geschäftsleitung war Sanja in Agenturen und Unternehmen u.a. Nordpol+ PR Division Hamburg, segmenta PR und Navigon AG tätig. Die Strategin kuratiert u.a. den Hamburg Interactive Day auf dem South by Southwest Festival (SXSW) in Austin, Texas. Seit Anfang 2016 leitet Sie die Unternehmenskommunikation von DS Produkte und Ralf Dümmel, dem neuen Löwen in die „Die Höhle der Löwen“.

Gemeinsam mit Sina Gritzuhn gründete sie 2013 Hamburg Startups, die führende Startup-Plattform am Medienstandort Hamburg. Die beiden setzen sich für eine effektive Vernetzung und Darstellung der Startup-Szene ein. Die Hansestadt gilt mit seinem Ökosystem, was durch Hamburg Startups in den letzten vier Jahren maßgeblich mit aufgebaut wurde, mittlerweile als Benchmark für viele europäische Standorte. Neben verschiedenen außergewöhnlichen Event-Formaten haben die Gründerinnen mit dem StartupSpot eine Plattform ins Leben gerufen, die eine transparente Darstellung aller Startups bietet. Ziel von Hamburg Startups ist die nationale und internationale Sichtbarkeit der Hamburger Startup-Szene zu erhöhen.

Als Mitgründerin der Digital Media Women, dem größten Netzwerk für Frauen in der Digitalwirtschaft, setzt sie sich natürlich auch für mehr Gründerinnen und Investorinnen ein.


Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar